Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Versicherungsbegriffe mit V

Valuta im Allgemeinen Bei Valuta handelt es sich im Allgemeinen um eine Wertstellung. Diese wird bei Bank-Ein- und -Auszahlungen genauso wirksam, wie bei Festsetzung des Wechselkurses der eigenen Währung gegenüber einer Fremdwährung. Mit d...
Historie des Verbraucherkreditgesetzes Das Verbraucherkreditgesetz (VerbrKrG) sollte den Verbraucherschutz bezüglich der Vergabe von Haushaltskrediten sicherstellen. Es wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2002 aufgehoben und durch das Schuldre...
Verjährung in verschiedenen Rechtsformen Bei der Verjährung wird zwischen dem Zivilrecht, dem öffentlichen Recht und dem Strafrecht unterschieden. Beim Zivilrecht bedeutet Verjährung, dass das Ende einer Frist zur Durchsetzung eines Anspruc...
Was Bedeutet Verkehrs-Rechtsschutz? Der Verkehrs-Rechtsschutz ist eine auf Schadensfälle durch Verkehrsteilnahme beschränkte Art der Rechtsschutzversicherung. Hauptzweck jeder Rechtsschutzversicherung ist die Absicherung gegen das Kostenris...
Hilfsverein für Verkehrsopfer Die Verkehrsopferhilfe, kurz VOH, ist eine, in der jetzigen Form seit 1963, bestehende Vereinigung der deutschen Autohaftpflichtversicherer. Sie zahlt Verkehrsopfern Entschädigungen, wenn der Unfallverursacher...
Der Verkehrswert als Marktpreis Der Verkehrswert wird im Baugesetzbuch (§194 BauGB) definiert. Dieser Wert ergibt sich durch dem Preis, der zum jeweiligen Ermittlungszeitpunkt zu erzielen wäre. Ermittelt wird der Verkehrswert von anerkannt...
Verkehrssünder werden im Verkehrszentralregister registriert Im Verkehrszentralregister in Flensburg werden seit 1958 grobe Verstöße und Verkehrsdelikte von Verkehrsteilnehmern registriert, die im Straßenverkehr auffällig geworden sind. Hä...
Was ist die Vermietung von Wohnräumen? Dieser Begriff sollte uns allen aus unserem Alltag bekannt sein. Unter der Vermietung von Wohnräumen versteht man das Überlassen einer Eigentumswohnung oder eines Hauses durch den gesetzlichen Eigentüm...
Echter Vermögenssachden Wird eine Person oder eine Personengruppe um einen geldwerten Vorteil gebracht, spricht man von einem Vermögensschaden. Sind hier keine Personen- oder Sachschäden vorhergegangen, handelt es sich um einen reinen Vermö...
Vermögenswirksame Leistungen Diese finanzielle Unterstützung wird vom Arbeitgeber an den Arbeitnehmer geleistet. Jeder Arbeitnehmer kann VL vom Arbeitgeber anlegen lassen. Die Leistung wird per Arbeits- oder Tarifvertrag zwischen den beiden...
Der Scheck Stellt Person A an Person B einen Scheck aus, ist damit die unbedingte Anweisung verbunden, dass die Bank der Person A der Person B die im Scheck genannte Summe auszahlt. Die Person A ist dabei der Aussteller oder Anweiser des S...
Definition und Hintergründe Bei der Verschrottungsprämie handelt es sich um eine staatliche ausgesetzte Prämie, die der Bürger für das Verschrotten eines Kraftfahrzeugs beantragen kann. Das Gewähren der Prämie ist meist an bestimmte Bedingu...
Zivilrechtliche Bedeutung des Begriffs Es ist ein zivilrechtlicher Grundsatz des Schuldrechts im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), dass ein Schuldner für einen Schaden haftet und in die Schadensersatzpflicht genommen wird. Allerdings nur, wen...
Wenn der Versicherungsnehmer mit der versicherten Person identisch ist In diesem Fall begünstigt der Versicherungsvertrag als versicherte Person den Versicherungsnehmer als Vertragsherr. Sein eigenes Personal- und Sachrisiko wird durch die...
Der Versicherungsantrag Ein Antrag auf eine Versicherung wird von einem Versicherungsnehmer an einen Versicherer gestellt. Dies geschieht meist durch einen speziellen Vordruck, in dem verschiedene Fragen zum zu versichernden Risiko beantwo...
Definition Versicherungsaufsicht Die Individualversicherung unterliegt in Deutschland seit 1901 einer umfassenden Staatsaufsicht. Als Versicherungsaufsicht/Bundesaufsichtsamt wird die staatliche Aufsicht über Versicherungsunternehmen bezeic...
Versicherungsbeginn Ein Versicherungsvertrag fängt an dem im Vertrag vereinbarten Datum an, allerdings nur unter drei Voraussetzungen: Die Erstprämie muss dem Versicherer gezahlt worden sein, während dieser den Versicherungsantrag des Kund...
Definition Versicherungsfall Mit dem Begriff Versicherungsfall wird der Sachverhalt bezeichnet, wenn nach einer Schädigung eines Versicherungsnehmers alle Voraussetzungen dafür gegeben sind, dass die Versicherung sich für den entsprechende...
Definition des Begriffes “versicherungsfreie Personen” Die Bezeichnung “versicherungsfreie Person” wird vor allem im deutschen Sozialversicherungsrecht verwendet. Sie dient als Unterscheidung zu den Pflichtversicherten, die Beiträge aufgru...
Der Versicherungsnehmer Der Versicherungnehmer ist der Vertragspatner der Versicherung. Er verpflichtet sich, bestimmte Versicherungbeiträge zu bezahlen. Dafür ist der Versicherungsnehmer berechtigt, sämtliche im Vertrag vorgesehenen Gesta...
Was bedeutet Versicherungspflicht? Bei der Versicherungspflicht handelt es sich um einen grundsätzlichen Versicherungszwang im Rahmen der Sozialversicherung, der im Sozialgesetzbuch (SGB) festgeschrieben ist. Dieser Verpflichtung unterlieg...
Versicherungspflichtgrenze/Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) Arbeitnehmer sind in der Regel durch eine gesetzliche Krankenversicherung pflichtversichert. Sofern das Bruttoeinkommen eines Arbeitnehmers einen bestimmten Betrag, die Versicher...
Versicherungspflichtige Personen Die Versicherungspflicht bezeichnet im Sinne der deutschen Sozialversicherung den grundsätzlich vorliegenden Versicherungszwang und das Zustandekommen dieser Versicherung, wie sie im Sozialgesetzbuch (SGB) ...
Wesen und Inhalt des Versicherungsscheins Der Versicherungsschein, auch Versicherungspolice genannt, ist die Urkunde über einen geschlossenen Vertrag zwischen Versicherungsnehmer und Versicherungsgeber. Der Versicherer ist zu deren Ausstel...
Versicherungsschutz bei grober Fahrlässigkeit – Ist das möglich? Bis vor kurzem konnten Schadenersatzforderungen gegenüber der Versicherung nur geltend gemacht werden, wenn keine Fahrlässigkeit vorlag. Diese Situation hat sich aber geändert...
Definition Versicherungssteuer Die Versicherungssteuer ist eine Steuer, wie sie ausschließlich im Versicherungs- und Finanzwesen zum Einsatz kommt. In den durch den Versicherten zu entrichteten Beiträgen ist die Versicherungssteuer im Rege...
Die Versicherungssumme in der Summenversicherung Bei einer Summenversicherung wird bei Eintreten des Versicherungsfalls, oder auch bei Ablauf des Versicherungszeitraums, eine fest vereinbarte Summe gezahlt. Dies geschieht unabhängig davon,...
Definition Versicherungsvertragsgesetz VVG Unter dem Begriff Versicherungsvertragsgesetz VVG wird eine gesetzliche Grundlage verstanden, die ihre Gültigkeit für alle Versicherungssparten in Deutschland besitzt. Das Gesetz ist für alle Vers...
Definition Versicherungswechsel Unter dem Begriff Versicherungswechsel wird die Möglichkeit des Versicherten verstanden, einen bestehenden Versicherungsvertrag zu kündigen und stattdessen einen Versicherungsschutz bei einem anderen Versich...
Definition des Versorgungsempfängers Versorgungsempfänger sind solche Personen, die als ehemalige Beamte, Soldaten, Richter oder Geistliche nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt waren, sondern stattdessen eine staatliche Pension, ...
Gewährleistung der Einhaltung von Verträgen Der Vertrags- und Sachenrechtsschutz dient dazu, Ansprüche aus Verträgen geltend machen zu können oder abzuwehren. Hierbei geht es um Verträge, die Belange des täglichen Lebens betreffen. Der Umfa...
Zum Begriff Die Vertragsdauer bezeichnet die Dauer eines Vertrages. Sie beginnt meist mit der Unterzeichnung eines Vertrages durch alle Vertragspartner und endet zu einem in einem Paragraphen des Vertrages festgelegten Zeitpunkt. Ein Vertr...
Vertragsgrundlage PKV (Private Krankenversicherungen) Zu den Vertragsgrundlagen der privaten Krankenversicherungen (Vertragsgrundlage PKV) gehören neben den gesetzlichen Bestimmungen wie die des Versicherungsvertragsgesetzes (WG), des Sozi...
Begriff der Vertragsinhalte/Vertragsmerkmale Vertragsinhalte oder Vertragsmerkmale bestimmen die Leistungen, die eine Versicherung im Rahmen eines Versicherungsvertrages zu erbringen hat. Hierbei ist zu beachten, dass Vertragsmerkmale bzw. ...
Was ist eine Vertragsstrafe? Eine Vertragsstrafe, auch Pönale genannt, wird von zwei Vertragspartnern vereinbart, falls eine vertragsgenaue Einhaltung für den einen Partner, beispielsweise den Käufer, besonders wichtig ist. Dies kann etwa ...
Sinn und Zweck der Vertragstrennung in der PKV Alle Mitglieder einer Familie können sich in der privaten Krankenversicherung über den eigentlichen Versicherungsnehmer mitversichern lassen. Wenn die mitversicherten Kinder volljährig geworde...
Wo die Versicherung zum Tragen kommt Der Verwaltungssrechtsschutz in Verkehrssachen ist eine spezielle Form der Verkehrsrechtsschutzversicherung. Sie greift in juristischen Streifällen, bei denen der versicherte Verkehrsteilnehmer mit Verw...
Was ist damit gemeint? Ein Großteil aller Kfz-Versicherungen verpflichtet sich freiwillig vertraglich dazu, einen Schaden innerhalb ihrer festgelegten Frist zu begleichen. Erfolgt eine Regulierung erst nach Ablauf einer solchen Frist, wird ...
Verzugszinsen allgemein Verzugszinsen sind Zinsen, die auf Gläubigerseite dadurch entstehen, dass der Schuldner Zahlungen nicht zum vereinbarten Zeitpunkt leistet, sich also in Verzug befindet. Zugrunde liegt die Annahme, dass der Gläubige...
Wichtige Risikokennzahl Der Begriff Volatilität ist verwandt mit dem italienischen Wort “volare” und bedeutet übersetzt “Schwankungsfreudigkeit”. Die Volatilität ist eine wichtige Risikokennzahl in der Finanztheorie. Die Berechung der “Vola...
Volkseinkommen: allgemeine Definition Unter Volkseinkommen werden alle Einkünfte von Inländern innerhalb eines Jahres verstanden. Die Summe setzt sich zusammen aus Erwerbs- und Vermögenseinkommen sowie aus Mieten, Zinsen, Löhnen, Gehältern...
Versicherungen für Volljährige Kinder Wird mit dem 18. Lebensjahr die Volljährigkeit erreicht, gibt es mehrere Möglichkeiten, die das Versicherungswesen betreffen. Es stellt sich die Frage des Versicherungsverhältnisses in einer der gesetz...
Die Vollkaskoversicherung (Fahrzeugvollversicherung) Die Vollkaskoversicherung (Fahrzeugvollversicherung) ist eine im KFZ-Bereich obligatorische Versicherungsform, die den Halter eines Fahrzeuges vor sämtlichen Schäden am eigenen KFZ schüt...
Begriffsklärung Vollstreckungstitel Unter dem Begriff Vollstreckungstitel versteht man in der deutschen Bundesrepublik eine Anordnung von rechtlicher Seite. Diese Anordung kann sich auf eine Zahlung beziehen, aber auch auf eine Handlung, ...
Meldepflicht von Vorerkrankungen Schließt ein Versicherungsnehmer eine Versicherung ab, ist er verpflichtet, den Versicherer über bestehende Vorerkrankungen, auch alte Leiden genannt, zu informieren. Es bleibt dem Versicherer überlassen, d...
Sofortiger Versicherungsschutz Eine vorläufige Deckung oder Deckungszusage wird in der Kfz-Versicherung benutzt. Die vorläufige Deckung ist ein rechtlich selbstststständiger Vertrag, durch den der Versicherungsschutz sofort beginnt. Der Ver...
Der Vorsatz als Rechtsbegriff Der Vorsatz ist laut juristischer Definition das “Wissen und Wollen” der Tatbestandsverwirklichung. Hierbei wird im Straf- und Zivilrecht zwischen verschiedenen Vorsatzformen unterschieden. Die im Strafrecht s...
Definition Vorsorgeuntersuchung Der Begriff Vorsorgeuntersuchung entstammt dem medizinischen Bereich, hat jedoch auch seine Auswirkungen im Bereich des Versicherungswesens, vor allem in der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung. D...
Vorsorgeuntersuchung GKV – Nutzen Die Vorsorgeuntersuchung dient der gesetzlichen Krankenversicherung dazu, schwere und noch nicht festgestellte Krankheiten durch Untersuchungen frühzeitig zu erkennen. Nachdem ein gesetzlich eingeführtes P...
Welche Vorsorgeuntersuchung bietet eine Private Krankenversicherung (PKV)? Vorsorgeuntersuchungen der PKV sollen mindestens die gleichen Vorsorgeuntersuchungen der gesetzlichen Krankenkassen zur Prävention von häufigen Erkrankungen wie Kr...
Definition von Vorsorgeversicherung Der Begriff Vorsorgeversicherung taucht im Versicherungswesen vor allem im Bereich der Haftpflichtversicherung auf und bezeichnet hierbei die Verpfichtung des Versicherten, neue Risiken dem Versicherer u...
Die vorvertragliche Anzeigepflicht Die vorvertragliche Anzeigepflicht ist ein Begriff aus dem Versicherungsrecht. Damit wird die Pflicht eines Antragstellers bezeichnet, alle ihm bekannten gefahrerheblichen Umstände wahrheitsgemäß und voll...
Die Vorlauftemperatur ist die Temperatur eines Temperaturübertragenden Mediums, bevor es dem beabsichtigten System zugefügt wird. Im Falle der Heizungstechnik wird beispielsweise Wasser mit Hilfe von Gas auf eine bestimmte Vorlauftemperatur erhitz...
Bei einem Stromtarif mit Vorkasse (auch: Vorkasse-Tarif / Stromtarif mit Vorauszahlung / Vorauskasse) muss der Kunde den Betrag entweder quartalsweise, halbjährlich oder jährlich im Voraus bezahlen. Auf diese Weise möchten die Stromversorger das R...
Üblicherweise werden die Abschläge für Strom monatlich bezahlt. Dies ist bei einem Stromtarif mit Vorauszahlung (auch Stromtarif mit Vorkasse / Vorkasse-Tarif / Vorkassetarif genannt) anders. Hier müssen die Abschläge alle drei, sechs oder zwölf M...
Der Verrechnungspreis ist ein Werkzeug der Kosten- und Leistungsrechnung von Unternehmen. Dieses rechnerische Hilfsmittel dient dazu, den Bereich der Abrechnungen bei der Bewertung von innerbetrieblichen Lieferungen und Leistungen einfacher zu mac...
Der Stromverbrauch in den Haushalten ist keine konstante Größe, sondern wechselt laufend. Zu bestimmten Zeiten wird besonders viel Strom verbraucht, nämlich dann, wenn viele Menschen zuhause sind und sowohl Licht, als auch diverse Geräte wie Herd,...
Die Versorgungssicherheit ist eines der obersten Ziele unserer Energiepolitik. In Deutschland ist dieser Punkt sogar gesetzlich im Energiewirtschaftsgesetz festgeschrieben. Die Überwachung erfolgt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Tec...
Validieren bedeutet anerkennen beziehungsweise für gültig erklären, somit fallen dem Wort Validierung verschiedene Erklärungen zu. So ist Validierung im Sinne der Altenpflege die Anerkennung der älteren Menschen als eigenständige Personen. Wer ei...
Die Verbriefung stellt einen Weg für Kreditinstitute und Unternehmen dar, sich bei nicht ausreichend zur Verfügung stehenden liquiden Mitteln einer Finanzierung zu bedienen. Erst seit den 1990er Jahren gibt es diese Art der Finanzierungsbeschaffu...
Eine Visakarte ist eine Kreditkarte der Kreditkartengesellschaft Visa. Die Visakarte gehört zu den am meisten verbreiteten Kreditkarten der Welt. Die Visakarte wird in zahlreichen Ländern bei vielen unterschiedlichen Akzeptanzstellen akzeptiert, ...
Eine Verbindlichkeit ist eine Zahlungsverpflichtung, die ein Schuldner gegenüber einem Gläubiger hat. Der Verbindlichkeit gegenüber steht die Forderung, also der Anspruch, den ein Unternehmen selbst gegenüber Dritten hält. Der Grund für eine Verb...
Das Verbraucherkreditgesetz ist als ein Bundesgesetz zum 01.01.1991 in Kraft getreten. Es wurde jedoch im Zuge der Schuldrechtsmodernisierung zum 01.01.2002 außer Kraft gesetzt. Inzwischen sind alle Regelungen für Verbraucherkredite im Bürgerlich...
Der Begriff Verkaufsoption, häufig wird für diesen auch die Bezeichnung Put Option verwendet, ist im Bereich des Handels mit Wertpapieren, aber auch Gütern zu finden. In diesem Zusammenhang kann es sich beim Besitzer eines Gutes um einen Käufer, ...
Die Verrechnungssteuer (VSt), auch bekannt als Zahlstellensteuer, ist das Schweizer Pendant zur deutschen Kapitalertragssteuer. Die Verrechnungssteuer erfüllt zwei Zwecke: den fiskalischen Zweck und den Sicherungszweck. Der Sicherungszweck stellt...
Volkswagen Bank Vw Die Volkswagen Bank GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG. Somit liegt ihr Kerngeschäft auch in der Finanzierung und im Leasin...