Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Strompreis-Steigerung: Grundversorgung um 125 Euro höher als 2009

Kategorie: Strom

Die Grundversorgung mit Strom ist gesetzlich gesichert, jedoch häufig sehr teuer. Die Steigerung der Strompreise seit dem Jahr 2009 führt hier zu Mehrkosten von durchschnittlichen 125 Euro im Vergleich zu den Preisen vor drei Jahren.

Strompreis-Steigerung: Grundversorgung um 125 Euro höher als 2009 Solar panels in the mist von OregonDOT Im Vegleich zu den Tarifen unabhängiger Energielieferanten zahlen Kunden in der Grundversorgung oftmals mehr und wie eine aktuelle Berechnung zeigt, sind die hohen Kosten pro Kilowattstunde in den letzten drei Jahren zudem um dreizehneinhalb Prozent gestiegen. Der Durchschnitt für einen Musterhaushalt mit einem Stromverbrauch von jährlichen 4.000 Kilowattstunden lag um 125 Euro höher als noch im Jahr 2009.

Anstieg der Strompreise in der Grundversorgung

Fast 1.050 Euro fallen gemäß dieser Rechnung im Jahr für die Grundversorgung mit Strom an. Der Strompreis setzt sich aus den Kosten für Erzeugung, Vertrieb, Transport, Stromsteuer, Umsatzsteuer und Umlagen aus dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-Umlage), aus dem Paragraph 19, Absatz 2 der Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV) und dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG-Umlage). Besonders in den gestiegenen Ausgaben zur Förderung der erneuerbaren Energien wird die Hauptursache für die Strompreissteigerung erkannt. Lag der Anteil der Steuern, Abgaben und Umlagen am Strompreis im Jahr 2009 noch bei 39,2 Prozent, so ist dieser 2012 auf 45,4 Prozent angewachsen. Währenddessen sorgen die erneuerbaren Energien durchaus auch für sinkende Preise an der Strombörse und für Entlastungen bei der Industrie mit hohem Strombedarf.

Preisentwicklung für Stromversorgung: Kosten für Haushalte

Die vom Statistischen Bundesamt ermittelten Strompreisindizes ermitteln nach einer sehr bewegten Phase für die Preisentwicklung mit Spitzenkurse Mitte 2008 an der Strombörse stetig sinkende Zahlen, während für die Entwicklung für Privathaushalte wie auch für gewerblich Anlagen im gleichen Zeitraum ein ebenso beständiger Anstieg festgestellt werden kann. Stromverbraucher müssen mit weiter ansteigenden Preisen rechnen. RWE und EnBW haben bereits für den August 2012 Preiserhöhungen angekündigt. Mit einem Strompreisvergleich können Stromkunden in der Grundversorgung, ebenso wie andere Nutzer auch, mögliche Alternativen ermitteln und leicht den Tarif wechseln. Bild: Solar panels in the mist von OregonDOT, CC BY - bearbeitet von Tarifo.de.