Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

TelDaFax: Insolvenzverwalter nimmt Forderungen bis Januar an

Kategorie: Strom

Der Insolvenzverwalter des insolventen Stromanbieters TelDaFax nimmt bis zum 31.01.2012 Forderungen an den ehemaligen Stromversorger entgegen. Bis zum Ablauf der Frist müssen Gas- und Stromverbraucher, die noch Forderungen an TelDaFax offen haben, diese anmelden. Über die Anmeldefrist sind die Gläubiger per Post informiert worden. TelDaFax: Insolvenzverwalter nimmt Forderungen bis Januar an

TelDaFax-Pleite betrifft 750.000 Gläubiger

Als TelDaFax im Juni 2011 in die Pleite ging hatten 750.000 Kunden bereits per Vorkasse für Strom und Gas bezahlt. Durch die Insolvenz lieferte das Unternehmen jedoch keine Energie mehr, die Verbraucher fielen in die Grundversorgung zurück oder mussten sich einen neuen Stromanbieter suchen. Mit 750.000 Gläubigern ist die TelDaFax-Insolvenz das bisher größte Verfahren dieser Art in Deutschland. Ob die ehemaligen Stromkunden ihre Forderungen gegenüber dem insolventen Unternehmen durchsetzen können ist fraglich. Dennoch empfehlen Verbraucherschützer die Forderungen auf jeden Fall fristgerecht im Januar anzumelden. Der Insolvenzverwalter Biner Bähr hat die ehemaligen Stromkunden darauf schriftlich hingewiesen. Sollten frühere TelDaFax-Kunden keine Post vom Insolvenzverwalter erhalten haben können sie sich das Anmeldeformular auf der Homepage des Insolvenzverwalters herunterladen. Hier geht es zum Anmeldeformular. Bild: Paperasse von zigazou76, CC-BY - bearbeitet von Tarifo.de.