Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

GfK Studie: Mehr Kunden tendieren zu Ratenkrediten

Kategorie: Finanzen

Ratenkredite haben sich bei Kreditnehmern gegenüber dem Dispokredit durchgesetzt. So zumindest hat eine Studie des Finanzforschungsunternehmens GfK herausgefunden: Fast 30 Prozent der Befragten profitieren bei ihrem Wunschbetrag von geringeren Zinsen und individuellen Laufzeiten im Gegensatz zum traditionell hohen Dispo beim Girokonto.

Verbraucherschützer empfehlen: Schufa-Auskunft vor Kreditaufnahme Tutuba - Loan Shark von oddsock Die Gesellschaft für Konsumforschung hat in einer Langzeitstudie ermittelt, dass sich deutlich mehr Kunden einem Ratenkredit zuwenden als einem Dispokredit. Mit 29 Prozent der befragten Personengruppen sieht beinahe ein Drittel von ihnen die Vorteile einer klaren Regelung über einen vereinbarten Zeitraum, in dem die geliehen finanzielle Unterstützung samt Zinsen zurückgezahlt werden kann, gegenüber der häufig unkontrollierten Nutzung eines Dispos, der als Überziehungskredit eines Girokontos von den Banken angeboten wird. Ratenkredite überzeugen durch günstige Zinsen Ein Dispokredit ist eine praktische Angelegenheit, um kurzfristig kleinere Geldmengen in Anspruch zu nehmen, ohne sich gleich auf ein Gespräch mit seiner Bank einlassen zu müssen: In der Regel werden die Beträge durch den nächsten Geldeingang wieder ausgeglichen und man muss sich nicht mit langwierigen Ratenzahlungen auseinander setzen. Allerdings werden Dispokredite nur hoch verzinst angeboten und sind für größere Anschaffungen alles andere als geeignet. Wie wenig sie daher im Vergleich zu Ratenkrediten angenommen werden, zeigt auch die Entwicklung der Inanspruchnahme: Noch vor vier Jahren sind 25 Prozent der Befragten in den Dispo gerutscht, um verschiedene Konsumgüter zu erwerben, in der aktuellen Auswertung waren es nur noch 19 Prozent. Ebenso zurückgegangen sind auch Rahmenkredite und Leasingverträge auf 9 beziehungsweise 3 Prozent. Bankenfachverband-Geschäftsführer Peter Wacket sieht als Grund für die Zunahme der Ratenkredite in erster Linie die deutlich günstigeren Zinsen, die über einen klaren Zeitraum verteilt werden und mit denen man sich leicht arrangieren kann. Auch die Finanzierungsangebote von unterschiedlichen Verkaufsbranchen, wie bei Möbelhäusern oder bei technischen Geräten, werden verstärkt angenommen: Hierbei zahlt man mehrstellige Beträge nicht auf einmal, sondern vereinbart ein monatliches Zahlungsziel mit geringen Beträgen in Form eines Ratenkredits. Individuelle Laufzeiten und Wunschbeträge Kreditinstitute gewähren aber auch Ratenkredite unabhängig von konkreten Käufen. Dabei kann man sich nach Standardwerten richten oder aber ein persönliches Angebot ausarbeiten lassen. Viele der Webseiten der Kreditgeber, wie beispielsweise Easycredit.de, bieten zudem die Möglichkeit, mit einem eigenen Online-Rechner die passende Rate in Bezug zur Laufzeit und zum Wunschbetrag auszurechnen und gleich im Internet auch einen Ratenkredit zu beantragen.
Bild: Tutuba – Loan Shark von oddsock, bearbeitet von Tarif 24 – CC-BY.