Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Grüne Geldanlagen auch gut für Rendite?

Kategorie: Finanzen

Die Umwelt soll ebenso davon profitieren wie die Haushaltskasse bzw. das spätere Pensionärsleben: Grüne Anlagen sind in - ob bei Ökostrom oder auch Sparoptionen. Doch ob es sich finanziell wirklich lohnt, in Umweltaktien oder Solaranlagen zu investieren, ist fraglich.

Grüne Geldanlagen auch gut für Rendite?

Geldanlagen für Umwelt und Alter

Die Werbung klingt verlockend: Bis zu 14 Prozent Rendite sollen mit Geldanlagen erreicht werden können, mit denen man als Inhaber gleichzeitig Gutes für die Umwelt tut. Doch aktuelle Überprüfungen grüner Sparoptionen seitens unabhängiger Experten des Handelsblatts, stehen den verlockenden Slogans der Anbieter gegenüber. Mehr als einhundert Unternehmen setzten derzeit in Deutschland auf das grüne Gewissen der Einwohner und bieten entsprechende Finanzprodukte an, mit denen hohe Zinsen erzielt werden und gleichzeitig Regenwaldflächen oder Kaffeeplantagen in fernen Ländern geschützt und unterstützt werden sollen. Sie gleichen sich allesamt in ihrem ökologischen Inhalt, doch ob Langzeitanlage, Angebot mit besonders hohem Risiko oder flexibel in Laufzeit und mit garantiertem Gewinn – dies ist von Police zu Police unterschiedlich. Was allerdings die Experten bemängeln, ist die fehlende Transparenz beim Großteil der Versicherungsangebote. Einzig Eckpunkte der Ökogeldanlagen werden umrissen, weiterführende Informationen und Detailwissen erhielte der Kunde in spe in den wenigsten Fällen. Zudem werden trotz Internetangebotes nur dann weitere vertragliche Aspekte ausgetauscht, wenn der Interessent seine Kontaktdaten angibt – ungewöhnlich für erste Online-Vergleiche und unverbindliche Anfragen. Dann erst erfahren Verbraucher mehr zu Mindesteinlage und Kündigungsfristen, garantierter Auszahlungssumme und vor allem dem grünen Investment an sich – inwiefern durch seine monatlichen Zahlungen welches Umweltprojekt profitiert.

Umwelt schützen durch Strom sparen

So stehen sich also Werbung und Realität wieder einmal einander gegenüber – zumindest, vertraut man auch die Testergebnisse der Handelsblattexperten. Wer der Umwelt Gutes tun und Geld sparen will, kann auch erst einmal beim Stromsparen im Alltagsleben anfangen.

Bild: Grün in grün von lina117, CC-BY – bearbeitet von Tarifo.