Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Streit um gute Rechtsschutzversicherungen

Kategorie: Finanzen

Ob der Nachbar zu laut ist, Folgen eines Autounfalls vor Gericht ausgetragen werden müssen oder die Scheidung nicht so glatt läuft wie die Hochzeit: Rechtsschutzversicherungen decken Kosten für juristische Streitigkeiten. Die Angebote hat Finanztest überprüft.

Streit um gute Rechtsschutzversicherungen

Gute Rechtsschutzversicherungen auch fallabhängig

Die Fachzeitschrift Finanztest hat sich 54 Kombi-Angeboten von Rechtsschutzversicherungen für Privat, Beruf, Verkehr sowie Mietrecht gewidmet und ein insgesamt erfreuliches Fazit ziehen können. Doch obwohl knapp 50 Prozent der untersuchten Angebote die Studie mit einer guten Note abschließen konnten, raten die Experten zur genauen Überprüfung des Vertragsangebotes, bevor sich der Versicherte in spe für eine der Rechtsschutzpolicen entscheidet. Denn selbst die besten Pakete decken nicht sämtliche Kosten für alle erdenklichen Streitfälle. So führt ein Produkt mit dem Titel eines Rundum-Sorglos-Paketes in der Regel in die Irre, denn auch hier werden Klauseln zu finden sein, durch die sich das Versicherungsunternehmen in Ausnahmesituationen einer 100%-igen Deckung entziehen kann. So sind Umfang des Rechtsschutzes sowie angegebene Leistungsausschüsse die primären Gesichtspunkte, auf die beim Abschluss einer Versicherung geachtet werden sollte. Denn ein preiswerter monatlicher Beitrag hilft nur wenig, wenn im Streitfall auch mit der Versicherung über eine Deckung gestritten werden muss. Zum Großteil wurden von Finanztest all die Policen nicht mit ‚Gut’ benotet, die Anwaltskosten erst bei Gerichtsverfahren und nicht schon bei einer Beratung übernehmen. Wie bei allen anderen Versicherungen auch, sollte hier auf die Höhe der Selbstbeteiligung geachtet werden. Auch werden in der Regel nur Kosten für Fälle gedeckt, deren Ursprung zeitlich nach dem Vertragsschluss liegt.

Spezifische Rechtsschutzversicherungen für verschiedene Berufsfelder

Wer als Angestellter im öffentlichen Dienst tätig ist, erhält oftmals ein wenig günstigere Angebote als andere Arbeitnehmer oder Selbstständige. Insgesamt konnten vor allem Policen der D.A.S., der HDI Direkt sowie der HDI Gerling bei den Prüfern punkten.

Bild: wikileaks case von osipowa, CC-BY -bearbeitet von Tarifo.