Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gewerbliche Kfz Versicherung

jetzt vergleichen und sparen

Betriebs-Kfz Versicherung bzw. Kfz Versicherung Gewerbe

Jedes Unternehmen, das einen Fuhrpark sein Eigen nennen kann, kennt auch die damit verbundenen Probleme und Kosten. Je größer die sog. Flotte, desto größer der administrative Aufwand. Zusätzlich erhöht sich mit einem großen Kontingent an Dienstwagen auch das Schadensrisiko. Diese Schäden müssen nicht einmal selbst verantwortet entstanden sein. Je mehr Autos man einsetzt, desto größer ist logischerweise das Risiko, mit einem dieser Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt zu werden. Für diese Fälle ist eine Kfz Versicherung unerlässlich. Doch die „klassische“ Kfz Versicherung für (private) Verbraucher bietet keine solchen „Flottenverträge“. Stattdessen bekommen gewerbliche Kfz-Kunden bei vielen Anbietern häufig Sonderkonditionen, da oft auf einen Schlag gleich mehrere Fahrzeuge versichert werden, und sich so ein attraktives Geschäft für beide Seiten ergeben kann.

Allerdings gibt es nach unserem Kenntnisstand derzeit (Stand November 2012) leider keine Online-Vergleichsrechner im Internet für solche gewerblichen Kfz-Flottenverträge. Das liegt höchstwahrscheinlich daran, dass das Geschäft recht komplex ist (also schwer vergleichbar), und die Beitrags-/Prämienermittlungen von sehr vielen verschiedenen Faktoren abhängen können, da es bei einer Firma häufig umfangreichen/s Versicherungsbedarf/-volumen gibt. Deshalb ist der Kunde derzeit weiterhin darauf angewiesen, bei den Versicherungsunternehmen oder Vermittlern/Maklern direkt Angebote für die gewerbliche Kfz-Versicherung für seine Flotte einzuholen, um diese Angebote dann selber miteinander vergleichen zu können. Ein Preisvergleich lohnt sich bestimmt auch hier.

Gewerbliche Nutzung

Wird das einzelne Auto allerdings zu gewerblichen Zwecken (ganz oder teilweise) genutzt, und nur eine einzige Kfz-Versicherung gesucht, die nicht direkt auf die Firma laufen soll (sondern auf eine natürliche Privatperson), dann bietet der Online-Bereich derzeit (Stand November 2012) folgende Option: Man kann z.B. den hier zu findenden Kfz-Vergleichsrechner für Privatgeschäft (also nicht Gewerbe) nutzen und dort bei den später gestellten Fragen nach der Nutzung des Fahrzeugs „überwiegend gewerblich“ oder „ausschließlich gewerblich“ anticken bzw. ankreuzen. So gelangt man zu einer Vergleichsliste mit Kfz-Tarifen, die eigentlich auch gewerblich genutzte Autos einschließen. Allerdings haben wir Einzelfälle von unseren Usern zurückgemeldet bekommen, bei denen im Nachhinein ein Versicherungsunternehmen die Kfz-Versicherung wegen der gewerblichen (Teil-)Nutzung doch abgelehnt haben soll. Dennoch empfehlen wir auch hier einen Preisvergleich.