Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Stromausfall: Unwetter wütet im Osten Deutschlands

Kategorie: Strom

Gestern Abend hat ein Unwetter in Ostdeutschland zum Teil für erhebliche Schäden gesorgt. Besonders betroffen waren dabei Sachsen-Anhalt und Brandenburg, wo Tausende von Haushalten ohne Strom waren, eine Schlammlawine für die Sperrung der Autobahn sorgte und umgestürzte Bäume Autos beschädigten. Unwetter verursacht flächendeckende Stromausfälle Nach einem sehr sonnigen Sonntag kam es am Abend vor allem im Osten Deutschlands zu heftigen Unwettern, die für zahlreiche Schäden in mehreren Landesteilen sorgten. So musste ein Teil der Autobahn 14 gesperrt werden, nach dem eine Schlammlawine die Fahrbahn regelrecht überflutet hatte. Erst am heutigen Morgen konnte die Autobahn wieder freigegeben werden. Laut der Polizei war besonders der Salzlandkreis vom Unwetter betroffen, wo eine Windhose Bäume entwurzelte, Keller ausgepumpt werden musste und es zu flächendeckenden Stromausfällen kam.

Unwetter wütet im Osten Deutschlands

In Brandenburg waren die Straßen aufgrund von Starkregen innerhalb weniger Minuten voller Wasser, aber zu größeren Schäden kam es weder in dem Bundesland noch in Berlin. Lediglich ein paar umgestürzte Bäume sorgten für Sachschäden an parkenden Autos. Trotz alledem war die Feuerwehr während des Unwetters im Osten der Republik im Dauereinsatz, um weitere Schäden zu verhindern. Zum Morgen hin entspannte sich die Wetterlage. Bild: 2007_0609 gewitter von gravitat~on, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY 2.0.
Tags: Stromausfall