Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Stromausfall in Haldensleben: 117.000 Hühner erstickten qualvoll

Kategorie: Strom

Ein Stromausfall in Haldensleben hat 117.000 Hühnern in einer Mastanlage in Sachsen-Anhalt das Leben gekostet. Infolge einer Störung im Umspannwerk Haldensleben war die Lüftung der Mastanlage in Bülstringen im Landkreis Börde ausgefallen, weshalb die Hühner letztendlich qualvoll verendeten. Nun prüft die Polizei die Umstände. TelDaFax von Stromnetzen abgeschnitten - Als Kunde Sonderkündigungsrecht nutzen Stromausfälle abzusichern ist immer eine schwierige Aufgabe, der man sich bewusst sein muss. Explarisch für einen negativen Ausgang steht ein Stromausfall in einer Mastanlage in Bülstringen im Landkreis Börde, in dessen Folge die Lüftung ausfiel und rund 117.000 Hühner elend verendeten. Grund für den Stromausfall war eine Störung im Umspannwerk Haldensleben, vermutlich aufgrund eines Gewitters. Jetzt hat die Polizei entsprechende Prüfungen eingeleitet, um die Umstände des Unglücks zu klären.

Stromausfall in Haldensleben: 117.000 Hühner erstickten qualvoll

Die Polizei hat unmittelbar nach dem Bekanntwerden das Gewerbeamt und das Veterinäramt informiert, woraufhin eine veterinärmedizinische Untersuchung eingeleitet wurde. Bereits zu diesem Zeitpunkt kann die Polizei Krankheiten wie die Geflügelpest vollkommen ausschließen. Vielmehr wird geprüft, warum ein vorhandenes Notstromaggregat nicht angesprungen ist und ob ausreichend Notstromaggregate vorhanden war. In diesem Zusammenhang hätten bereits 30 Minuten ohne Luftzufuhr ausgereicht, dass die Tiere erstickten. Bild: pict2121 von hAdamsky, bearbeitet von Tarifo.de - CC BY-SA 2.0.
Tags: Stromausfall