Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Stromausfall in Hannover ohne große Konsequenzen

Kategorie: Strom

Wie die Behörden in einer ersten Bilanz festhielten, hatte der Stromausfall in Hannover keine verheerenden Konsequenzen. Bei dem Blackout waren rund 600.000 Menschen zwischenzeitlich ohne Strom gewesen, weil im Kraftwerk Hannover-Stöcken ein Block ausgefallen war und ein technischer Defekt im Umspannwerk Mehrum die Netzstabilität verhinderte. Kein Strom? Keine Panik! - Was bei Stromausfall zu tun ist Hannover und seine Umgebung konnte schon einmal erleben, wie es ist, wenn die Stromversorgung komplett und flächendeckend zusammenbricht. Dieses Szenario hatten einige Experten angeführt, als man von einem zu schnellen Atomausstieg sprach. Am Mittwochabend gegen 22.34 Uhr sorgten zwei Störungen dafür, dass rund 600.000 Menschen von einem Stromausfall betroffen waren. Zunächst war ein Block im Kraftwerk Hannover-Stöcken ausgefallen, woraufhin Techniker versuchten im Umspannwerk Mehrum die Netzstabilität durch die Einspeisung von zusätzlichem Strom zu gewährleisten, was wiederum von einem technischen Defekt verhindert wurde.

Stromausfall in Hannover ohne große Konsequenzen

Trotz dieses flächendeckenden Stromausfalls ziehen die Behörden und Einsatzkräfte eine positive Bilanz des Abends. So konnten Krankenhäuser mit Notstromaggeregaten versorgt und viele Menschen innerhalb kürzester Zeit aus Fahrstühlen gerettet werden. Auch beim Verkehr stellten sich die Autofahrer auf die neue Umstände ein, so dass es auch hier zu keinen erwähnenswerten Zwischenfällen gekommen ist. Lediglich im Stadtteil Roderbruch wurde in vier Geschäften eingebrochen und dabei Zigaretten entwendet. Spätestens eineinhalb Stunden nach dem Ausfall war die Stromversorgung wieder in allen Gebieten gewährleistet. Bild: Ein Licht in der Dunkelheit von Mario-Luca, bearbeitet von Tarifo.de – CC-BY 2.0.