Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Strom in Berlin: Test für Mini-Windräder zur Stromerzeugung angelaufen

Kategorie: Strom

In Berlin würde man ebenfalls gerne wie andere Bundesländer die Abhängigkeit von externen Stromlieferanten verringern, allerdings fehlt in der Hauptstadt der Platz für große Windradanlagen. Deshalb testet man in einer Zusammenarbeit mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Mini-Windräder für die Stromerzeugung. Nachtstromtarife vergleichen Mit dem geplanten Atomausstieg wird das Erschließen alternativer Energiequellen in Deutschland immer wichtiger. Möchte man nicht den Strom von anderen Nationen teuer einkaufen, muss man sich schon jetzt nach neuen Quellen umschauen. Da sich in Berlin jedoch weder Biogasanlagen noch große Windparks realisieren lassen, plant man in der Hauptstadt vollkommen neue Wege, die auch die Ausgabenkosten des Senates entlasten könnten.

Strom in Berlin: Test für Mini-Windräder zur Stromerzeugung angelaufen

Gemeinsam mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft will das Land Mini-Windräder zur Stromerzeugung auf den Dächern der Stadt testen. Fünf Anlagen in Spandau, Charlottenburg, Lichtenberg, Treptow sowie in Oberschöneweide sollen nach einem Testlauf passende Daten liefern. Sollten sich die rund sechs Meter hohe Kleinwindanlagen wirklichen rentieren, wäre dies eine hervorragende Möglichkeit für Berlin Strom mittels alternativer Energien im größeren Umfang zu produzieren. Wenn sich diesen Verfahren als lohnenswert herausstellen würde, könnten vor allem kleinere Stromanbieter, die durch hohe Durchleitungsverträge von der Insolvenz bedroht sind, eigene Windräder in deutschen Großstädten zur Stromproduktion vor Ort nutzen. Bild: windrad_2 von dasboe, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY-SA 2.0.