Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Stromausfall: Studie des KIT - ohne Strom droht eine Katastrophe

Kategorie: Strom

Eine Studie des Karlsruher Institutes für Technologie hat deutlich belegt, dass bei einem Stromausfall in Deutschland und anderen Regionen dieser Welt eine Katastrophe drohe. Ohne Strom kann die Versorgung der Bevölkerung unter verschiedenen Aspekten nicht gewährleistet werden, womit die Gefährdungen der öffentlichen Ordnung sowie Produktionsausfälle in der Milliardenhöhe einhergehen. TelDaFax erneut im Zahlungsverzug, Netzsperrung droht Die Abhängigkeit von Strom wird den meisten Menschen erst bewusst, wenn dieser nicht mehr vorhanden ist. Sämtliche Geräte im Haushalt wie Telefon, Külschrank oder das Licht sind nur mit einer konstanten Energieversorgung vollkommen funktionstüchtig. Auch das öffentliche Leben wie das Verkehrswesen und die Versorgung der Bevölkerung kann nur mit Strom gewährleistet werden. Bei einem längerfristigen Ausfall der Stromversorgung droht gerade in Industrieländern wie Deutschland eine Katastrophe.

Stromausfall: Studie des KIT - ohne Strom droht eine Katastrophe

So kommt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in der Studie "Gefährdung und Verletzbarkeit moderner Gesellschaften – am Beispiel eines großräumigen und langandauernden Ausfalls der Stromversorgung" zu dem Schluss, dass die Versorgung der Menschen mit lebensnotwendigen Gütern und Dienstleistungen innerhalb weniger Tage vollkommen zusammenbrechen würde. Da selbst Notstromaggregate und Batterien nur eine begrenzte Haltbarkeitsdauer haben, wäre die öffentliche Ordnung stark gefährdet. Auch wenn die großflächige Ausfall in Deutschland sehr unwahrscheinlich ist, sind die Auswirkungen kaum beherrschbar, so das KIT. Bild: Electricity von pittaya, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY.