Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

[Teil 2] NaturWatt: Die Nachfrage nach Ökostrom zu fördern ist für uns ein zentrales Thema

Kategorie: Strom

Zurück zum 1. Teil des Interviews. Naturwatt kompensiert die eigenen CO2-Emissionen und gibt mit einem CO2-Rechner anderen die Möglichkeit dies gleichzutun. Wie wird dieses Angebot angenommen und? Wann ist die Region zwischen Hamburg und Bremen, wo gegenwärtig ein Hektar Naturwatt-Kompensations-Wald steht, vollständig bewaldet? Wir haben vor sieben Jahren mit dem Aufforstungsprojekt begonnen. Wir haben in diesen Jahren 50 Partner und Projekte umgesetzt, vor allem aus dem kulturellen Bereich. Dieses Jahr sind zum Beispiel fünf Festivals engagiert, nicht vermeidbare CO2-Emissionen auszugleichen. Unter anderem das Rheinkultur Festival in Bonn – samt Videowettbewerb zum Thema, falls sich jemand bewerben möchte! Aber ja, es wird angenommen. Es ist uns sehr wichtig zu sagen, dass wir Kompensation nicht als gewinnbringendes Geschäft betreiben. Wir kompensieren Emissionen, die sich nicht vermeiden lassen. Wir arbeiten mit unseren Partner daran, insgesamt eine bessere CO2-Bilanz zu hinterlassen und wir machen auf diese Weise auf das Thema aufmerksam. Unser online-Rechner und der öffentliche Zugang dient den Besuchern von Veranstaltungen, die am Projekt teilnehmen und der Vergleichsmöglichkeiten in der Nutzung von Mobilität, Strom und Wärme. Insgesamt haben wir über 20 ha Waldfläche zur Verfügung, die wir aufforsten. Da ist derzeit noch Luft nach oben! Auf welche Leistungen und/oder Auszeichnungen sind Sie besonders stolz? Neben unserer TÜV Nord Zertifizierung sind wir vor allem stolz auf die erneute Auszeichnung durch Öko-Test, der Service Studie des DISQ und die erneutes Aufnahmen durch das Öko-Institut aus Freiburg in die EcoTopTen-Liste. Oft freuen wir uns am meisten über positive Rückmeldungen und Anregungen unserer Kunden. Das motiviert uns in unserer täglichen Arbeit. NaturWatt unterstützt zahlreiche Kulturveranstaltungen und mit dem Rheinkultur-Festival gibt es eine gewachsene und prominente Partnerschaft. In welche Bereiche wollen Sie die Sponsoring-Aktivitäten ausweiten? Welche Bereiche sind Tabu? Wir betreiben kein Sponsoring. Wir arbeiten auf inhaltlichem Niveau zusammen. Wir bieten Beratung, wo wir können, die Kompensation nicht vermeidbarer CO-Emissionen und initiieren Aktionen, wie aktuell den Videowettbewerb „Music für Generations“. Gerade Partner wie Rheinkultur sind hier mit uns auf einer Wellenlänge. Es geht uns um die Anregung der öffentlichen Diskussion und der Idee, bei sich selbst anzufangen. Sie bieten seit 2008 überall in Deutschland Ökostrom an. In welchen Regionen musste Sie mehr Überzeugungsarbeit leisten? Wo haben die Verbraucher Ihnen sprichwörtlich die Tür eingerannt? Ein bisschen einfacher ist es in urbanen Gegenden. Wir kommunizieren in erster Line über das Internet, Türen werden bei uns über öffentliche Diskussionen eingerannt und dann eigentlich bundesweit. Worum beneiden Sie Grundversorger? Wenn man das so sagen kann: Wir sind eigentlich ganz zufrieden wie es bei uns so ist. Wie kann man zu NaturWatt wechseln? Welche Verbraucher sind besonders willkommen? Einfach einen Antrag bei uns ausfüllen und den Rest erledigen wir. Alle Verbraucher, die Wert auf eine saubere Energieversorgung legen, begrüßen wir herzlich bei NaturWatt. Frau Allendorf, vielen Dank für das Gespräch.