Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

NaturWatt: Die Nachfrage nach Ökostrom zu fördern ist für uns ein zentrales Thema

Kategorie: Strom

Ökostrom gehört nicht erst seit der Atomkatastrophe in Japan zum guten Ton. Als einer der ersten Ökostromanbieter mischt NaturWatt bereits seit 1998 im Konzert der umweltschonenden Stromversorgung mit. Seitdem erfreut sich das Unternehmen aus Oldenburg einer wachsenden Beliebtheit bei den Stromverbrauchern. Auch in zahlreichen Servicestudien und Vergleichen gelingt es NaturWatt regelmäßig, Wettbewerber hinter sich zu lassen. Zuletzt erhielt der Stromanbieter Auszeichnungen für Kundenservice oder bei der Vertragsgestaltung. Das Öko-Institut beispielsweise bescheinigt dem NaturWatt-Hausstrom einen hohen Umweltnutzen bei fairen Preisen. Auch das vom Versorger gezeigte Engagement für den Ausbau erneuerbarer Energien überzeugt viele kritische Energieexperten. Die Energie-Redaktion von Tarifo.de wollte wissen, wie sich der Trend zum Ökostrom auswirkt und stellte einige Fragen an Imke Allendorf, zuständig für Marketing und PR bei NaturWatt. NaturWatt: Die Nachfrage nach Ökostrom zu fördern ist für uns ein zentrales Thema. Redaktion, Tarifo.de Stromvergleich: Wofür steht NaturWatt? Was ist der Antrieb und wer steht für NaturWatt? Imke Allendorf: NaturWatt steht für sauberen, zertifizierten Ökostrom. Antrieb bietet unser Unternehmenszweck: Der Ausbau und die Förderung der erneuerbaren Energien. Die Ereignisse um die Reaktoren in Fukushima liegen nun schon etwas länger zurück. Wie wirkt sich das auf die derzeitige Nachfrage aus? Die Nachfrage nach NaturWatt-Strom steigt in den letzten Jahren stetig. Eine Katastrophe wie in Fukushima lässt viele Menschen aktiv werden und auch den Stromanbieter zu wechseln. Aber auch die allgemeinen Fragen und das Interessen an Hintergründen und Informationen sind aufgeflammt. Beides pendelt sich langsam wieder ein, allerdings ist das Interesse und die Aufmerksamkeit immer noch sehr hoch. Wie gelingt es Naturwatt die gestiegene Nachfrage nach Ökostrom zu bedienen? Was bedeutet Fukushima für den Ausbau der Erneuerbaren Energien bei Ihnen? Bei uns hat die Nachfrage schon vor einiger Zeit dazu geführt, dass wir ein neues Abrechnungssystem einführen, um den Wechsel reibungsloser zu gestalten. Die Umsetzung ist fast abgeschlossen und wir freuen uns auf viele neuen NaturWatt-Kunden, denen wir den Wechsel zu sauberen NaturWatt-Strom schnell und unkompliziert ermöglichen können. Fukushima führt offensichtlich dazu, dass die Bedeutung einer sauberen und sicheren Energieversorgung nochmal ins Bewusstsein gerufen wird. Eine vertriebliche Komponente und Betrachtung möchten wir bei diesem Leid aber nicht herausstellen. Liegt es alleine am neuen Abrechnungssystem oder ermöglicht der wachsende Kundenzuspruch nicht auch die Umsetzung neuer Projekte zur Gewinnung von Ökostrom, was wiederum die Versorgungsmöglichkeiten erweitert? Die Nachfrage nach Ökostrom zu fördern ist für uns ein zentrales Thema. Denn nur wenn die Menschen auch Ökostrom beziehen wollen kann sich ein Markt entwickeln. Und natürlich können auch wir mit mehr Kunden mehr bewegen. Ein neues System ist nur ein Mittel. Wie stehen Sie zu Strom-Discountern und den Online Preisvergleichen? Wir stehen hinter sauberen, CO2-freiem Strom. Die Herkunft sollte deutlich sein und die weitere Förderung der erneuerbaren Energien gewährleistet sein. Natürlich sollte der Preis hierzu stimmen. Das ist das was auch wir anbieten. Was sollen wir mehr dazu sagen? Sauberer Strom zu fairen Konditionen. Hier geht es zum 2. Teil des Interviews.