Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Ökostrom und sein Preis: Schneller Atomausstieg kostet Milliarden

Kategorie: Strom

Ein schnelleres Ende der Atomenergie steht fest. Allerdings wird nach neusten internen Berechnungen der Umstieg auf die Erneuerbaren Energien jährlich rund drei Milliarden Euro kosten. Ökostrom und sein Preis: Schneller Atomausstieg kostet Milliarden Berlin - Auf dem Atomgipfel in Berlin zeigten Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Bundesländer Einigkeit über einen schnellstmöglichen Ausstieg aus der Atomkraft und den Umstieg auf Erneuerbare Energien. Bereits Mitte Juni sollen Gesetze zur Energiewende verabschiedet werden. Ein von Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) und Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) vorgelegter Sechs-Punkte-Plan soll dabei die Richtung vorgeben. Allerdings werden der beschleunigte Ausbau von Ökostrom, die Errichtung neuer Stromnetze und Speicherkapazitäten sowie die Maßnahmen zum Energiesparen viel Geld kosten. Die Koalition geht nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung (SZ) von einer jährlichen Belastung in Höhe von drei Milliarden Euro aus. Brüderle weist diese Berechnungen allerdings als spekulativ zurück und geht persönlich von ein bis zwei Milliarden Euro aus. Auch über die Finanzierung der Energiewende herrscht Unklarheit.

Verbraucher: Angst um Strompreiserhöhungen und geringe Wechselbereitschaft

Die Entscheidung für einen schnellen Ausstieg aus der Atomkraft hatte auch eine Debatte über mögliche Steuererhöhungen zur Finanzierung des Umstiegs provoziert. So wurde über eine Erhöhung der Brennelementesteuer gesprochen, um Erlösausfälle durch abgeschaltete Atomkraftwerke auszugleichen. Eine „Energie-Soli“ soll es dagegen nicht geben. Um die Stromkunden zu beruhigen hatte auch Merkel darauf hingewiesen, dass die Förderung Erneuerbarer Energien bereits über die Stromrechnung mit 3,55 Cent pro Kilowattstunde zusätzlich bezahlt wird und drastische Steigerungen nicht zu erwarten sind. Die Wechselbereitschaft zu Ökostrom ist derweil bei vielen Stromanbietern nicht zu merken. Trotz der vielen Demonstrationen und Mahnwachen gegen Atomkraft wechseln nur wenige Verbrauchen zu Ökostromanbietern. Stattdessen erwartet die Mehrheit der Verbraucher, dass der Staat und die Stromanbieter ihnen den Wechsel zu Ökostrom abnehmen. Bild: Electricity von Philippe Put, bearbeitet von Tarifo.de CC-BY 2.0.