Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

TelDaFax: Einigung mit dem Netzbetreiber DEW21

Kategorie: Strom

Die Stromnetze vom Dortmunder Netzbetreiber DEW21 dürfen wieder vom Stromanbieter TelDaFax genutzt werden. Die beiden Parteien einigten sich im Streit um unbezahlte Rechnungen. TelDaFax: Einigung mit dem Netzbetreiber DEW21 Dortmund - Am Freitagabend konnten TelDaFax und DEW21 Netz aus Dortmund eine Einigung im Streit um den säumigen Stromanbieter erzielen. TelDaFax darf wieder die Leitungen von DEW21 Netz benutzen und somit die rund 1.000 Kunden, die von der Sperrung des Netzzugangs betroffen waren, behalten. Diese wären sonst in den Grundversorgungstarif gefallen, was eine höhere Stromrechnung für die Stromkunden bedeutet hätte. Da TelDaFax jedoch die ausstehenden Rechnungen beglichen hat, hat der Netzbetreiber mit dem Billigstromanbieter einen neuen Lieferantenvertrag geschlossen. Die TelDaFax-Kunden im Netzgebiet von DEW21 bleiben somit in ihrem gewünschten Stromtarif.

Schlechte Zahlungsmoral aber Kulanz bei der Kündigungsfrist

Die Stromkunden von TelDaFax, die sich nach Verkündung der Netzsperre am 1. März bereits einen neuen Stromanbieter gesucht haben und den Vertrag mit TelDaFax gekündigt haben, können nach Angaben von DEW21 auf Kulanz hoffen. Ein Teil der Einigung zwischen dem Stromanbieter und dem Netzbetreiber ist auch, dass TelDaFax auf die Einhaltung einer Kündigungsfrist verzichtet. Aufgrund schlechter Zahlungsmoral ist TelDaFax in den vergangenen Monaten bereits mehrfach in Schwierigkeiten mit Netzbetreibern gekommen. Auch diesmal ist der Stromanbieter nur um Haaresbreite einer Sperrung des Netzzugangs entkommen. Bild: Stromnetz von lanchongzi, CC-BY-SA - bearbeitet von Tarifo.de.