Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Kfz Versicherungen: Sparen für Fahranfänger

Kategorie: Finanzen

Jeder Autofahrer benötigt eine Kfz Versicherung: Mit der Haftpflicht deckt er sich und andere finanziell im Schadensfall ab. Doch gerade Fahranfänger werden häufig mit sehr hohen Tarifen konfrontiert, die sich zu den Kosten eines Führerscheins und eines eigenen Autos gesellen.

Fahranfänger: Tipps für die Kfz Versicherung



Kfz Versicherungen: Sparen für Fahranfänger Sign von SMcGarnigle Wie bei allen Versicherungen hat sich auch bei Kfz Versicherungen ein paar Dinge zum neuen Jahr geändert: So wird mit den neuen Unisex-Tarifen beispielsweise nicht mehr zwischen weiblichen und männlichen Autofahrern innerhalb der Versicherungspreise unterschieden. Fahranfänger hingegen werden weiterhin mit teilweise hohen Beträgen konfrontiert, die sie mit einigem Geschick umgehen können. Da laut den Statistiken besonders die Gruppe der 19- bis 25-jährigen Kraftfahrer für schwerwiegende Unfälle verantwortlich sind, werden sie in höhere Tarife eingeordnet, die zwar nicht vollständig ausgehebelt, doch zumindest relativiert werden können. Fahranfänger können beispielsweise wegen eines Familienrabattes bei der Versicherung der Eltern anfragen oder das eigene Fahrzeug gleich als Zweitwagen der Eltern anmelden lassen – auf diese Weise fließt die Fahrerfahrung des Fahrzeugbesitzers mit in die Tarifberechnung ein. Wenn die Eltern dann nach einer entsprechend langen Zeitspanne eine schriftliche Bestätigung über die Fahrerfahrung ihres Kindes der Versicherung vorlegen, kann ein günstiger Tarif vereinbart werden.

Versicherungstarife für junge Autofahrer

Unabhängig von der Fahrerfahrung eines Fahranfängers ist bei der Kfz Versicherung die Typklasse des Autos selbst: Jegliches Pkw-Modell wird nach der Häufigkeit und Schwere der Unfälle, in die es verwickelt wurde, eingestuft und entsprechend gestalten sich dann die Preise. Bevor man also ein neues Auto anschafft, sollte man prüfen, wie teuer diese Einstufung der Typklasse ist. 2013 wurden die Bestimmungen für Typklassen dahingehend geändert, dass nun auch das Alter der Unfallteilnehmer berücksichtigt wird – daher sind bei Fahranfängern beliebte Modelle auch deutlich teurer geworden. Die Teilnahme an Sicherheitstrainings kann von Kfz Versicherungen positiv mit sinkenden Beiträgen bedacht werden und jene Autofahrer, die in ihrem ersten Jahr nur mit einer Begleitperson gefahren sind – beim Führerschein mit 17 etwa – können zudem von der guten Statistik profitieren, die hierfür weniger Unfälle verbucht. Auch der Vergleich zwischen den Versicherungen kann zum Teil heftige Unterschiede in den Tarifen offenbaren, die man clever nutzen kann, um bei der Kfz Versicherung zu sparen.
Bild: Sign von SMcGarnigle, CC BY - bearbeitet von Tarifo.de.