Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Pannen im Kernkraftwerk Biblis

Kategorie: Strom

Biblis – Im kommenden Herbst will die Bundesregierung ihr „Nationales Energiekonzept“ vorstellen. Welche Rolle die Kernenergie dabei spielen wird ist bislang offen. Die erneuten Pannen im alternden Kernkraftwerk Biblis dürften die Position der Gegner von Laufzeitverlängerungen stärken. Im Atomkraftwerk Biblis ist es in den vergangenen Tagen erneut zu meldepflichtigen Zwischenfällen gekommen. Nach Angaben des Betreibers RWE handelte es sich um zwei Vorkommnisse mit keiner oder geringer sicherheitstechnischer Bedeutung. Menschen, die Umwelt oder das Kraftwerk seien nicht in Gefahr gewesen. Bereits letzte Woche hatte es einen Zwischenfall beim Umpumpen von radioaktivem Abwasser gegeben. Strahlung wurde dabei laut Betreiber jedoch nicht freigesetzt. Die beiden Blöcke des Kraftwerks (Biblis A und B) haben seit den siebziger Jahren rund 500 Milliarden Kilowattstunden Strom produziert. Atomkraftgegner fordern die sofortige Abschaltung der technisch veralteten Anlage, in der es seit Inbetriebnahme zu mehr als 800 meldepflichtigen Zwischenfällen gekommen ist. Zwei ehemalig für die Sicherheit von Biblis Verantwortliche kritisierten öffentlich gravierende Sicherheitslücken. Dazu gehören zum Beispiel der mangelnde Schutz gegen Flugzeugabstürze, das Fehlen eines externen Notkühlsystems sowie unsichere Rohrleitungen.