Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Nach der Strompreiserhöhungen von RWE: Stromanbieter im Stromvergleich

Kategorie: Strom

Berlin – Wenige Tage sind seit der Ankündigung der Strompreiserhöhung der RWE Vertrieb AG vergangen. Viele Haushalte sind auf der Suche nach günstigen Stromanbietern. Ein kostenloser Strompreisvergleich hilft weiter. Laut Geschäftsbericht von 2009 versorgte Stromanbieter RWE Vertrieb im gleichen Jahr mehr als 6,8 Millionen Stromkunden in Deutschland mit Strom. Den Kunden in der Grundversorgung von RWE steht nun zum 1. August 2010 eine Strompreiserhöhung des „RWE Klassik Strom“-Tarifs ins Haus. Wie von Tarifo.de kürzlich berichtet, liegen die Stromkosten für jedes verbrauchte Kilowatt Strom in der Grundversorgung künftig 1,79 Cent (brutto) über dem vorherigen Strompreis. Unterm Strich verteuert sich der Stromverbrauch damit um 7,3 Prozent. Doch als Verbraucher muss man sich das nicht gefallen lassen, zumal die Stromtarife in der Grundversorgung häufig von Wettbewerbern unterboten werden. Schon vor dem 1. August könnte ein Stromanbieterwechsel schon für sinkende Stromkosten sorgen. Ein Stromvergleich in Hamm zeigt, dass man bei einem jährlichen Stromverbrauch von 4.000 Kilowattstunde (kWh) bei Stromanbieter energiehoch3 rund 270 Euro im Vergleich zu RWE Vertrieb spart. Während die Grundversorgung bei diesem Stromverbrauch schon jetzt mehr als 1030 Euro kostet, kann sich die Stromabrechnung also auch auf fast 760 Euro belaufen. Ähnlich verhält es sich in anderen Orten, in denen RWE Vertrieb die Grundversorgung übernimmt, wie z.B. in der Kulturhauptstadt 2010. Der Stromvergleich in Essen zeigt, dass man ebenfalls bei 4.000 kWh Stromverbrauch lediglich 724,43 Euro bei Stromanbieter E.VITA im Jahr bezahlen muss, während der Grundversorgungstarif von RWE den Kunden mehr als 300 Euro teurer zu stehen kommt. Rechnungen wie diese belegen, dass ein kostenloser Stromvergleich die Stromabrechnung erträglicher machen können.