Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Polizei in Berlin wieder grün?

Kategorie: Strom

Berlin – Für Verwunderung dürfte bei einigen die Nachricht der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) gesorgt haben, in der eine "wieder grüne Polizei" in Berlin angekündigt wurde.Tatsächlich war hiermit nämlich nicht gemeint, dass die gerade erst eingeführten blauen Uniformen der Gesetzeshüter wieder aussortiert werden. Vielmehr handelte es sich um das Motto, unter dem die Ausstattung eines Polizeigebäudes in Berlin-Marzahn mit einer hochmodernen Anlage zur Stromerzeugung durch Photovoltaik stand. Photovoltaik steht hierbei für saubere Erzeugung von Strom, der durch Sonnenenergie gewonnen wird.

Die Anlage, die 1200 m² der Dachfläche des Gebäudes in der Berliner Poelchaustraße einnimmt und am 06. Mai in Betrieb genommen wurde, kommt auf eine Jahresleistung von ca. 160 KWp, was einer Stromerzeugung von gut 150.000 KWh entspricht. Hiermit können, rechnet man dies auf 4-Personen-Haushalte um, 40 Familien ihren gesamten Jahresbedarf an Strom decken.

Für die BIM, die dieses Projekt gemeinsam mit der NBC Franken Solarfonds GmbH realisierte könnte dies der Auftakt in eine Zukunft mit Ökostrom darstellen, da sie bereits weitere Standorte für Photovoltaikanlagen auf den Dächern ihrer Immobilien sucht. Und das sind nicht gerade wenige, zieht man in Betracht, dass nicht nur polizeiliche Dienstgebäude, sondern auch die der Gerichte, der Berliner Feuerwehr, der Finanzämter, der Berliner Hauptverwaltung, sowie der Justizvollzugsanstalten zu den Liegenschaften der BIM zählen.

Fans der blauen Uniformen können also beruhigt sein, der neue und moderne Polizei-Look bleibt weiterhin erhalten. Bleibt nur die Frage, wann die Erzeugung von Solarstrom auf öffentlichen Gebäuden einmal durch eine EU-Richtlinie festgelegt wird. Die Natur hätte sicherlich nichts dagegen einzuwenden.