Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Chef der KfW sieht Image europäischer Banken gefährdet

Kategorie: Finanzen

Der Chef der Kreditanstalt für Wiederaufbau  sieht trotz des Aufschwungs seit der globalen Finanzkrise in 2008 Banken in großer Gefahr. Während die Wirtschaft boomte, hätten Anleger den Finanzinstituten ihr Vertrauen entzogen.

Chef der KfW sieht Image europäischer Banken gefährdet

Banken müssen Vertrauen zurück gewinnen

Obwohl KfW-Chef Ulrich Schröder nicht an der derzeitigen deutschen Kreditfähigkeit zweifelt, führten seines Erachtens nur sofortige Maßnahmen dazu, Großinvestoren, aber auch private Kleinanleger langfristig wieder Vertrauen in Banken fassen zu lassen. Hierfür gehöre Transparenz über die Handhabung des angelegten Geldes ebenso wie ausreichende Informationen zur allgemeinen Marktsituation und der zukünftigen Entwicklung auf dem internationalen Finanzparkett, soweit derzeitige Einschätzungen dazu berechtigten. Auf gesamteuropäischer Ebene hat das Ansehen großer und gängiger Namen seit den vielen bekannt gewordenen Bankenpleiten und Korruptionsfällen stark gelitten. Doch mangelndes Vertrauen bedeutet weniger Kapital, was wiederum Banken an ihrer Hauptaufgabe hindert: der Anlage von Fremdgeld mit möglichst hoher Rendite. Und dies, obgleich das deutsche drei-gegliederte Bankensystem sich gegenüber der ausländischen Konkurrenz als besonders stabil erwiese: So würden weder die Verbundsysteme Sparkassen, noch die Genossenschaftsbanken in der Bundesrepublik Deutschland durch derzeitige Schuldenkrisen anderer EU-Staaten wie Griechenland oder Irland negativ beeinflusst. Einzig die Landesbanken würden durch die Problematik der Staatsanleihen tangiert. Und als führende Markteilnehmer, gerieten auch weder die Deutsche Bank, noch die Commerzbank in ökonomische Schwierigkeiten. In Hinblick auf das wirtschaftliche Überleben der betroffenen Krisenstaaten schlägt Schröder ein Verfahren vor, bei dem zunächst jede Bank selbsttätig alles in ihrer Kraft stehende unternehmen sollte, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Erst dann sollten die jeweiligen Staaten ihren Finanzhäusern aushelfen. Und ganz zum Schluss erst weitere Drittländer als Helfer in der Not um ihr Eingreifen gebeten werden.

Hilfe für Griechenland von KfW

Zur Rettung Griechenlands will die Kreditanstalt für Wiederaufbau durch attraktive Finanzierungsoptionen für deutsche Mittelstands-Unternehmen beitragen. Eine Zusammenarbeit mit der Europäischen Union und der Europäischen Investitionsbank soll die Wirtschaft des Südstaates möglichst schnell wieder ankurbeln.

Bild: Trust von vagawi, CC-BY - bearbeitet von Tarifo.