Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gute Aussicht für Verbraucher: Wettbewerb auf Strom- und Gasmarkt wächst

Kategorie: Strom

Berlin/München - Eine Umfrage des Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zeigt zunehmende Bewegungen im Gas- und Strommarkt auf. Zehn Jahre nach der Liberalisierung des Strommarktes nimmt der Wettbewerb der Strom- und Gas-Versorger um die zunehmend unzufriedenen privaten Verbraucher stetig zu. Knapp 60 Prozent der privaten Stromverbraucher machten seit 1998 von der Möglichkeit Gebrauch, ihren Strom-Tarif oder gleich den Strom-Versorger zu wechseln. Dies stellt der BDEW in der von ihm in Auftrag gegebenen "BDEW-Energietrends"-Umfrage fest. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs um neun Prozent. Ob etablierte Stadtwerke oder ein aufstrebender neuer Wettbewerber (z.B. Clevergy) spielte dabei keine Rolle. Auch in dem Gasmarkt lässt sich ebenfalls stetig mehr Bewegung feststellen. Gut ein Fünftel der Verbraucher wechselte inzwischen den Gas-Tarif beim eigenen Gas-Anbieter oder folgte den günstigeren Gas-Preisen eines anderen Gas-Versorgers. Damit hat sich der Anteil der wechselnden privaten Gas-Kunden auf nunmehr 23 % erhöht, also mehr als verdoppelt. Für 2007 stellte man lediglich 11 % der deutschen Haushalte fest, die auf ihre Erdgas-Lieferungen Einfluss nahmen. "Der Wettbewerb auf dem deutschen Energiemarkt funktioniert und gewinnt zunehmend an Dynamik. Diese Entwicklung belegt beispielhaft das wachsende Angebot auf dem Energiemarkt und das Kundenverhalten", erklärt Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des BDEW, zum heute veröffentlichten Tätigkeitsbericht des Bundeskartellamtes für 2007 und 2008. Laut BDEW-Angaben sind mehr als 700 Erdgas- und rund 1.100 Stromunternehmer auf dem Energie-Markt in Deutschland tätig. Das sind Zahlen, die in Europa ihresgleichen suchen. "Seit zwei Jahren erleben wir eine neue Welle des Wettbewerbs im Haushaltskundengeschäft. Immer mehr Unternehmen bieten überregionale und deutschlandweite Angebote für Haushalte bei Strom und auch bei Gas an", gibt Müller zu Protokoll. Im Rahmen der repräsentativen Umfrage zum Kundenverhalten im Energiemarkt wurden 1.200 zufällig ausgewählte Haushalte in Deutschland telefonisch befragt. Das Dortmunder Institut promit führte die Befragung im Zeitraum von Ende Mai bis Anfang Juni 2009 durch. Kurz zuvor befragte TNS Infratest bundesweit 1.000 Privatkunden, von denen 27 % der Stromkunden sich als "weder zufriedene noch loyale Kunden" bezeichneten. Dies meldete unlängst das Münchner Marktforschungsinstitut. Die Strom- und Gas-Anbieter müssen sich mit ihren Tarifen also immer mehr ins Zeug legen.