Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Teldafax Insolvenz: Amtsgericht Bonn richtet Kunden-Hotline ein

Kategorie: Gas

Am gestrigen Dienstag hat der Strom- und Gasanbieter Teldafax Insolvenz beim Amtsgericht Bonn angemeldet und damit eine Zeit der Ungewissheit beendet. Für die rund 600.000 Kunden des Unternehmens hat das Amtsgericht Bonn eine Hotline eingerichtet, wo man zu Fragen des Insolvenzverfahrens Stellungen nehmen wird. Bereits seit mehreren Monaten wurde über ein mögliches Aus des Strom- und Gasanbieter Teldafax spekuliert. Da zahlreiche Netzbetreiber ihre Verträge mit dem Unternehmen bereits aufgrund fehlender Zahlungen gekündigt hatten, mussten immer mehr Kunden eine mögliche Insolvenz befürchten. Der Imageschaden für Teldafax war durch die Berichterstattung der vergangenen Monate immens gewesen, eine Konsolidierung kaum mehr möglich. Hinzu kamen Rochaden auf der Führungsebene des Unternehmens und eine wenig förderliche Informationspolitik, die bereits zur Kündigung von mehr als 150.000 in den zurückliegenden Monaten führten.

Teldafax Insolvenz: Amtsgericht Bonn richtet Kunden-Hotline ein

Seit gestern haben die verbliebenen rund 600.000 Kunden Gewissheit. Der Strom- und Gasanbieter Teldafax hat Insolvenz beim Amtsgericht Bonn angemeldet und beendet damit alle Spekulationen rund um das Unternehmen. Von der Insolvenz betroffen sind die Teldafax Holding AG, die Teldafax Energy GmbH und die Teldafax Services GmbH. Da das Amtsgericht Bonn mit zahlreichen Fragen rund um das Unternehmen rechnet, hat man eigens eine Kunden-Hotline eingerichtet. Unter 228/702-2216, -2217, -1908 und -1909 bemühen sich Mitarbeiter die möglichen Fragen im Bezug auf Teldafax zu beantworten. Besonders die Frage nach den geleisteten Vorauszahlungen bewegt viele Teldafax-Kunden.
Bild: Untitled von sunshinecity, bearbeitet von Tarifo.de CC-BY 2.0.