Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Erdgas: Steigende Bedeutung von Erdgas durch den Atomausstieg

Kategorie: Gas

Laut einer Einschätzung der Internationalen Energie-Agentur (IEA) könnte die Bedeutung von Ergas in den kommenden Jahren rasant wachsen. Der geplante Atomausstieg führe nicht nur hierzulande zu einer steigenden Nachfrage von Erdgas. Eon Ruhrgas: Zukünftig keine Gaspreis-Orientierung am Ölpreis Der geplante Atomausstieg für das Jahr 2022 fördert derzeit die Pläne für den Ausbau von Gaskraftwerken in Deutschland und anderen europäischen Nationen. Grund hierfür sei eine mögliche Unterversorgung durch den Ausstieg aus der Atomenergie, die durch Ausbau der Gasförderung als Brückentechnologie aufgefangen werden soll. Demnach könnte der Bedarf an Ergas einer Einschätzung der Internationalen Energie-Agentur (IEA) zufolge bis zum Jahr 2035 weltweit um 50 Prozent steigen. Mit dieser Fördermenge könnte dann ein Viertel des gesamten Energiebedarfs gedeckt werden.

Erdgas: steigende Bedeutung von Erdgas durch den Atomausstieg

Ein weiterer Grund für den Ausbau der Gasförderung sind die weltweit vorhandenen Mengen. Sie dürften laut der Internationalen Energie-Agentur (IEA) die Nachfrage für die kommenden 75 Jahre decken können. Allerdings warnt die IEA in diesem Zusammenhang davor das Ergas als Lösung für den Klimawandel zu betrachten. Man darf beim Ausbau nicht aus den Augen verlieren, dass es sich hierbei auch um einen fossilen Brennstoff handelt. Mit der steigenden Nachfrage und dem entsprechend produzierten Kohlendioxid würde man die ehrgeizigen Klimaschutzziele verfehlen. Bild: Ruhr von Ralpe, bearbeitet von Tarifo.de, Lizenz: CC-BY-SA.