Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gasversorger EVO reformiert Gastarife und kündigt 20.000 Verträge

Kategorie: Gas

Die Energieversorgung Oberhausen (EVO) reformiert ihre Preismodelle und Verträge. Damit die Aktion ausgeführt werden kann, müssen zunächst 20.000 Gasverträge gekündigt und durch neue ersetzt werden. Oberhausen- 22.000 der insgesamt 33.000 Gaskunden der EVO erhalten in den nächsten Tagen die Kündigung ihrer Gasverträge. Dabei handelt es sich teilweise um uralte Lieferverträge mit komplizierten Vertragsbedingungen. Die Kunden werden gleichzeitig aufgefordert, neue Verträge mit transparenteren und verbraucherfreundlicheren Vertragsbedingungen und neuen Gaspreisen zu unterschreiben. Der Vorstand garantiert dabei, dass es sich bei dieser Aktion um keine versteckte Gaspreiserhöhung handelt und Stammkunden nicht verschreckt werden sollen. In den meisten Fällen profitieren die Gaskunden von günstigeren Gaspreisen. Allerdings kommt es in Einzelfällen auch zu einer Verteuerung. Um den Kunden die neuen Verträge schmackhafter zu machen, bietet der Gasversorger einen Rabatt auf den Gaspreis für alle Kunden von 0,18 Cent pro Kilowattstunde an. Dieser gilt für 18 Monate.

Gaspreis unabhängig von Ölpreisentwicklung

Privatkunden der EVO können mit den neuen Gastarifen und dem Sonderrabatt durchaus ihre Gasrechnung senken. Ein Musterhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 19.500 Kilowattstunden spart jährlich Gaskosten in Höhe von 37,91 Euro. Ein Zehn-Familien-Haus mit einem Jahresverbrauch von 117.000 Kilowattstunden zahlt rund 265 Euro weniger im Jahr. Der Gasversorger bietet den Kunden außerdem eine Preisgarantie bis zum 30. September 2012 an und verkündete, dass die Bindung der Gaspreise an die Ölpreisentwicklung aufgegeben wurde. Kunden, die sich dennoch sträuben, die neuen Verträge zu unterschreiben, würden in den Grundversorgertarif fallen. Dieser ist jedoch wesentlich teurer als die Alt- bzw. Neutarife.
Bild: Pen and paper von notfrancois, bearbeitet von Tarifo.de -CC-BY.