Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Blick in die Zukunft – Berechnungsgrundlagen fehlen

Kategorie: Finanzen

Die Berechnung von Wahrscheinlichkeiten ging Jahre zuvor noch etwas leichter von der Hand. Versicherungsunternehmen haben es zunehmend schwerer, das Zukünftige vorherzusehen und Berechnungen für Vertragsabschlüsse durchzuführen. Auch die Kunden sind verunsichert, was die Zukunft für die bereit halten wird. Die finanziellen Probleme der unterschiedlichen Versicherungsunternehmen häufen sich, wie im aktuellen Fall der City BKK oder Mannheimer Leben, und der Glaube und die Überzeugung von Versicherern und Versicherungen nehmen ab. Kann man bei den insolventen Versicherungsanbietern noch von Einzelfällen sprechen? Blick in die Zukunft – Berechnungsgrundlagen fehlen

Wie entscheide ich mich für eine Krankenkasse?

Versicherung ist nicht gleich Versicherung, Beiträge und Zahlungen können aus ganz unterschiedlichen Töpfen kommen. Im Falle der City BKK lief die Finanzierung über Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds und Zusatzbeiträgen. Zu den Ursachen zählt neben der steigenden Zahl der Kranken, Alten und den hohen Kosten die Unberechenbarkeit, was die Zukunft mit sich bringen wird, welche gesetzlichen Änderungen es geben wird, wie sich die Bevölkerungsstruktur entwickeln wird usw. Versicherungsunternehmen, die damit kämpfen müssen, die Vielzahl älterer und kranker Mitglieder zu versorgen, tragen ein hohes Risiko. Von finanzieller Stabilität kann keine Rede sein. Der Eintritt in ein neues Versicherungsunternehmen hat für viele Menschen kaum eine Bedeutung. Die Sozialversicherungsbeiträge sind in jeder Kasse gleich, nur der Leistungskatalog der Krankenkasse kann häufig ganz andere Sachen vorsehen. Die Stellung der Krankenkasse und deren Marktwert kann für Versicherungskunden dennoch erkenntlich sein. Viele Ärzte und Pharmaunternehmen, die mit den Versicherungsunternehmen zusammen arbeiten, deuten darauf hin, dass die Versicherung gut positioniert ist. Dies ist ein Zeichen der Stabilität einer Krankenkasse. Nicht nur die Höhe des Zusatzbeitrages sollte darüber entscheiden, in welche Krankenkasse man eintritt.

Ist mit weiteren Versicherungsinsolvenzen zu rechnen?

Derzeit sei keine weitere Krankenkasse davon betroffen, Verbindlichkeiten nicht mehr ausgleichen und Zahlungsaufforderungen nicht nachkommen zu können, so die Bundesversicherungsanstalt, BVA. Die Vergangenheit und die Gegenwart zeigen, dass Versicherungsunternehmen durch Fusionen mit anderen Anbietern erstarken und der Gefahr entgegen wirken, zahlungsunfähig zu werden.
Bild: Let me see those hands von heipei, CC-BY-SA - Bearbeitet von Tarifo.