Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Der große Stromcheck von €uro und Tarifo.de

Kategorie: Strom

Die Strompreise steigen unaufhörlich nach oben. Der Wettbewerb auf dem Strommarkt ist groß. Die Auswahl für den Kunden daher riesig und entsprechend unübersichtlich. Wer seine jährliche Stromrechnung senken möchte, der ist gut beraten, sich genau über die unterschiedlichen Stromtarife und Strompreise zu informieren. Tarifo.de hat daher im Auftrag der €uro für die (€uro-Ausgabe 01/2009) die Stromtarife in den 50 größten deutschen Städten analysiert und ein Ranking der günstigen Stromanbieter aufgestellt.

Testsieger ohne Vorauskasse: Eprimo

Der günstigste Stromanbieter ohne Vorauskasse war nach diesem €uro-Ranking Eprimo (www.eprimo.de). "Unter den alternativen Anbietern zu den Grundversorgern bietet der Testsieger in 33 Fällen das günstigste Angebot ohne Vorauskasse", sagt , Energieexpertin von Tarifo.de. Zwar seien die Tarife mit jährlicher Vorauszahlung preislich oft attraktiver, aber nicht jeder Stromkunde ist bereit, seine Stromrechnung ein Jahr im Voraus zu zahlen. Viele Stromkunden sind dazu entweder nicht in der Lage oder nicht bereit. Bei einer vier- bis fünfköpfigen Familie sind das nicht selten schon mal gut 1000 Euro, die man im Voraus zahlen muss - das kann sich nicht jeder leisten. Außerdem ist mit Vorkasse natürlich auch ein geringes Risiko verbunden: im -wenn auch extrem unwahrscheinlichen - Fall, dass der Stromanbieter Insolvenz anmeldet, kann es sein, dass die geleisteten Zahlungen verloren gehen. Daher entschlossen sich €uro und Tarifo.de, ein Ranking für Stromtarife sowohl mit als auch ohne Vorkasse aufzustellen. Hinter Eprimo landete auf Platz 2 des Rankings der schwedische Stromanbieter Vattenfall, der immerhin noch in 21 der 50 getesteten Städte den jeweils günstigsten Tarif anbot. Weiter in der Liste ist der Stromanbieter energieGUT GmbH (vormals Trianel), der ebenfalls mit günstigen Tarifen (auch Ökostrom) aufwarten kann.

Ein kleines Beispiel zeigt die Höhe der Ersparnis: bereits in einem Zweipersonenhaushalt in einer beliebigen Gemeinde in Deutschland, wie z.B. Achterwehr in Schleswig-Holstein, zeigt ein Vergleich der Stromanbieter in Achterwehr, dass die Ersparnis über 130 Euro jährlich beträgt. Eine Großfamilie in Achterwehr spart bei den Stromkosten schnell schon mal 300 Euro im Jahr - und das alles ohne Vorkasse.

Testsieger mit Vorauskasse: Flexstrom

Bei den Stromtarifen mit Vorauskasse siegte im €uro-Test der Stromanbieter Flexstrom. Die FlexStrom AG ist seit Juni 2003 auf dem deutschen Strommarkt tätig und wurde bekannt als Anbieter von sog. "Pakettarifen". Diese Strom-Pakettarife stellen dem Kunden eine bestimmte Menge an Kilowattstunden (kWh) zur Verfügung. Für diese bezahlt der Kunde ein Jahr im Voraus den gesamten Preis. Bleibt der Verbrauch des Kunden unter der erworbenen Menge an kWh, verfällt der eingesparte Strom. Kommt der Kunde über die im Paket vereinbarte Strommenge zahlt er jede weitere kWh nach - zu einem leicht erhöhten Kilowattstundenpreis. Diese Pakettarife sind vor allem für Stromkunden geeignet, die ihren Stromverbrauch gut einschätzen und zudem stabil halten können.

Somit kann Flexstrom bei den Anbietern mit Vorkasse deutlich punkten: in 49 der 50 getesteten Städte überzeugte Flexstrom mit dem jeweils günstigsten Stromtarif (Stand: 01/2009): Das ist ein eindeutiges Ergebnis!

Auch hier wieder ein kleines Rechenbeispiel. Ein Zweipersonenhaushalt in einer ostdeutschen Stadt wie z.B. Jena, kann bei einem Vorkassetarif von Flexstrom gut 330 Euro im Jahr sparen, wie ein Vergleich der Stromanbieter in Jena zeigt. Die Großfamilie spart sogar ganze 560 Euro.

Fazit: Der Stromkunde sollte in regelmäßigen Abständen die Strompreise in seiner Gegend vergleichen, da sich die Stromtarife schnell verändern. Oft lassen sich einige Hundert Euro im Jahr sparen, wenn man seinen Stromversorger wechselt. Mit einem Stromrechner wie dem von Tarifo.de kann man so schnell herausfinden, wo der Strom günstig ist und auch gleich online den Anbieter wechseln. Die Nutzung des Tarifo.de-Stromvergleichs sowie der Stromanbieter-Wechsel sind dabei selbstverständlich kostenlos. Die Tarife lassen sich über diverse Filter optimal auf die eigenen Bedürfnisse anpassen: wer keine Vorkasse wünscht, kann Vorkasse-Tarife ganz einfach aus den Suchergebnisse ausschließen. Wer nur Ökostrom haben will, kann ebenfalls ohne Probleme nach Grünem Strom filtern. Gleiches gilt für die übrigen wesentlichen Eigenschaften von Stromtarifen, wie z.B. private oder gewerbliche Stromnutzung, Preisgarantie, mit oder ohne Kaution, mit oder ohne Einmalrabatte und vieles mehr.

Wer sich weiter informieren möchte, findet hier den Artikel der €uro vom 16.12.2008 in voller Länge.