Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gaspreise 2011: Gasanbieterwechsel hilft kosten sparen

Kategorie: Gas

Berlin – Die beispiellose Welle der Preiserhöhung der Stromversorger in Deutschland bleibt den Gaskunden durch die Gasanbieter erspart. Gleichwohl drehen jedoch zahlreiche Versorger an der Preisschraube vom Erdgas. Für Millionen deutscher Gaskunden wird das kommende Jahr teurer, doch es gibt auch Unternehmen, die ihre Gaspreise erheblich senken. Millionen von Gaskunden in Deutschland müssen sich auf erhöhte Gaskosten bei ihrem aktuellen Versorger einstellen. Die entsprechenden Mitteilungen zu den Preisanhebungen im Januar oder Februar 2011 sind bereits auf dem Weg oder lagen schon in den Briefkästen. Bei einem jährlichen Gasverbrauch in Höhe von 20.000 Kilowattstunden (kWh) führt die durchschnittliche Preissteigerung in Höhe von sieben Prozent zu etwa 88 Euro höheren Gasrechnungen als im Vorjahr. Da die meisten Gaskunden nach wie vor ihr Erdgas in der häufig teuren Grundversorgung beziehen, wird ein Gasanbieterwechsel damit noch lukrativer. Denn wo manche Gasanbieter an langfristige Lieferverträge gebunden sind und die steigenden Preise an ihre Kunden weitergeben, können nicht wenige Gasversorger ihr Gas kurzfristig und günstig an der Energiebörse erstehen. Gasanbieter Maingau Energie gelingt es beispielsweise den "Maingau GasFlex direkt"-Gastarif um mehr als 18 % zu senken, währende die Preisanhebung im Grundversorgungstarif von Tanuagas die Hürde von 20 % locker nimmt. Gaskunden sollten daher das Angebot der Gasanbieter und die aktuelle Gasversorgung einer Prüfung unterziehen. Ein kostenloser Gaspreisvergleich zeigt unverbindlich auf, welche Gasanbieter eine Versorgung vor Ort anbieten. Die Einsparungsmöglichkeiten liegen je nach Gasverbrauch oft deutlich im dreistelligen Bereich.