Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Energie-Frühjahrsputz: Stromfresser raus!

Kategorie: Strom

Nach den langen kalten Wintermonaten freuen sich die meisten Menschen auf die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings. Dann ist auch der jährliche Hausputz fällig – damit es drinnen so frisch und neu ist wie draußen. Manch einer entrümpelt da seinen Kleiderschrank oder Keller, um Platz und Ordnung wiederherzustellen. Was dabei aber meistens vergessen wird: Auch Haushaltsgeräte bedürfen einer Grundreinigung. Sonst werden sie leicht zu Stromfressern. Was muss ich beim Energie-Frühjahrsputz beachten? Haushaltsgeräte können sich zu wahren Stromfressern entwickeln, wenn nicht regelmäßig ein paar kleine Putztricks beachtet werden. So sollten beispielsweise mindestens einmal jährlich die Lamellen des Verflüssigers auf der Rückseite eines Kühlschranks von Staub befreit werden. Dann können sie die aus dem Kühlraum entzogene Wärme besser und schneller abführen und das spart Strom. Bei Wasch- und Spülmaschinen sollte immer ein Auge auf die Entkalkung geworfen werden. Je nach vorhandenem Härtegrad des Wassers und der gewählten Reinigungstemperatur empfiehlt sich eine Entkalkung in einem vierteljährlichen Zeitraum bis hin zu einem wöchentlichen. Dabei helfen heute Reinigungstabs, die zum normalen Waschpulver dazugegeben werden können. Das schont die Heizspirale, die das Wasser erwärmt und trägt so zu wenig Energieverlust bei. Auch die Herdplatten oder das Ceranfeld des Küchenherdes sollten ein bis zweimal im Jahr besonders gründlich geputzt werden. Dabei entfernt man alle Essensreste, so dass Platten und Kochfeld wieder frei sind und ihre Energie direkt an die Kochtöpfe weitergeben können. Wie erkenne ich Stromfresser? Viele Energieversorger, zum Beispiel unter Tarifo.de bieten ihren Stromkunden den Service ein Strommessgerät auszuleihen. Damit kann man direkt zu Hause überprüfen, welches Gerät wie viel Strom verbraucht. Zudem ist ein weiterer Hinweis ziemlich leicht ersichtlich: Alle Haushaltsgeräte, die nicht durch ein Energieeffizienzlabel gekennzeichnet, also älter als zehn Jahre sind, sollten unbedingt einmal kritisch hinsichtlich ihres Stromverbrauchs überprüft werden. Laut Mitteilung der Deutschen Energie-Agentur (dena) belasten in vielen deutschen Haushalten alte Geräte die Kassen. Dabei könnten Stromkosten ganz einfach gespart werden, indem die alten Geräte gegen Energieeffizienzgeräte der Klasse A+ oder A++ ausgetauscht werden. So lassen sich laut dena bis zu 300 Euro Stromkosten im Jahr sparen. Damit seien die Anschaffungskosten für die Geräte in kurzer Zeit wieder „zusammengespart“. Was ist das Energieeffizienzlabel? Das Energieeffizienzlabel ist ein Energieverbrauchsetikett. Es zeigt, unterteilt in die Klassen A bis G an, wie viel Energie ein Gerät im normalen Betrieb verbraucht. Dabei gilt: A ist die energieeffizienteste Klasse, G die schlechteste. Das Energieeffizienzlabel kennzeichnet seit 1998 Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen und Wäschetrockner, Spülmaschinen, Kühlschränke und Herde, Klimageräte und Lampen. Seit 2003 wird die Effizienzklasse A in A+ und A++ unterteilt, da die Bemühungen einiger Hersteller noch über die Energieeffizienz der A-Klasse hinausgingen. Was muss ich beim Einkauf beachten? Die dena empfiehlt beim Kauf eines energieeffizienten Gerätes natürlich zuerst auf die Energieeffizienzklasse zu achten. Je höher diese ist, umso größer die Stromersparnis. Zusätzlich gelte: Nicht jedes moderne Gerät ist automatisch auch stromsparend. Selbst bei neuen Haushaltsgeräten könnte ein Unterschied von 50 Prozent im Energieverbrauch vorkommen. Deshalb lohne sich ein genauer Vergleich mit allen Angaben zum Stromverbrauch. Wo finde ich günstige Geräte? Zusätzlich Geld zu sparen, schon bevor das Strom sparen zu Hause losgeht, kann man ganz einfach mit einem Gerätevergleich auf dem unabhängigen Preisvergleichsportal tarifo.de. Dort findet man alle energieeffizienten Haushaltsgeräte übersichtlich aufgelistet, kann in aller Ruhe vergleichen, kaufen und dann zu Hause mit dem neuen Gerät Strom sparen. Hier z.B. eine kleine Übersicht für all diejenigen, die an einem Kühlschrank Energieeffizienzklasse A++ interessiert sind.