Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Die Energieeffizienzzentrale

Kategorie: Strom

Die Energieeffizienzzentrale Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat laut Mitteilung eine Bundesstelle für Energieeffizienz eröffnet. Sie ist in Eschborn beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) angesiedelt. Das teilte das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie vergangene Woche in einer Pressemeldung mit. Welche Aufgaben hat die Bundesstelle für Energieeffizienz? Nach Angaben des Ministeriums soll die Energieeffizienzstelle vor allem für die Strom- und Gaskunden Maßnahmen erarbeiten, um sparsamer und effizienter mit Energie umzugehen. So sollen die Verbraucher von ihren Strom- beziehungsweise Gaskosten entlastet werden. Aber gleichzeitig werde auch der Markt für Energiedienstleistungen unterstützt. Dies soll für ein vermehrtes Angebot sorgen, das die Kunden zusätzlich dazu nutzen können, um Strom- und Gaskosten zu sparen. Warum wurde die Stelle jetzt gegründet? Hintergrund für die Eröffnung der Energieeffizienzstelle beim BAFA ist die EU-Richtlinie „Endenergieeffizienz und Energiedienstleistungen“ (2006/ 32/ EG). Sie besagt, dass in der gesamten EU innerhalb der nächsten neun Jahre (zwischen 2008 und 20016) auch neun Prozent an Energie eingespart werden soll (im Vergleich zum Durchschnittsverbrauch von 2001 bis 2005). Dazu müssen alle EU-Mitgliedstaaten zu festgelegten Zeiträumen ihre nationalen Aktionspläne vorlegen. Es steht ihnen frei, wie sie das Energieeffizienzziel erreichen wollen. Fest steht nur, dass dem Staat und allen öffentlichen Trägern eine Vorbildrolle in Sachen Energieeffizienz zukommt. Wer ist verpflichtet, einen Beitrag zu leisten? Zur Umsetzung von Maßnahmen, die einer Steigerung der Energieeffizienz dienen, sind in erster Linie der Staat und seine Institutionen verpflichtet. Weiterhin sind Energieversorger, -Lieferanten und Verteilernetzbetreiber dazu angehalten, Pläne zur Verbesserung der Energieeffizienz bei der Bundesstelle anzumelden sowie darzulegen, wie entsprechende Maßnahmen dazu umgesetzt werden. Was genau ist eigentlich Energieeffizienz? Energieeffizienz bedeutet Handeln nach dem ökonomischen Prinzip. Das heißt: Es soll mit dem zur Verfügung stehenden Strom oder dem bereitgestellten Gas ein möglichst großer Nutzen erreicht werden. Und dies ohne dass auch nur ein Quentchen Energie verschwendet wird. Bestes Beispiel dafür ist die Einführung der Energieeffizienzklassen. So kann man beispielsweise Kühlschränke vergleichen, die zwar die gleiche Kühlleistung erbringen, dazu aber unterschiedlich viel Strom benötigen. Durch die Klassifizierung kann also der Kühlschrank auswählt werden, der mit der mit dem geringsten Stromverbrauch die beste Kühlleistung erzielt. Den günstigsten Kühlschrank oder andere Geräte rund um Haushalt & Wohnen finden Sie unkompliziert unter: tarifo.de, ebenso verglichen wird dort günstiger Strom im Stromvergleich.