Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gasanbieterwechsel: Verbrauchermagazin gibt Hilfestellung

Kategorie: Gas

Mainz – Das Verbrauchermagazin WISO widmet sich in seiner heutigen Ausgabe dem Gasanbieterwechsel. Dieser gelingt in den meisten Fällen zwar reibungslos, doch manchmal stellen sich Gasanbieter quer und es kann zu kleinen Schwierigkeiten kommen. Mit einem Experten der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz will die Fernsehsendung einen helfenden Beitrag leisten. Wird es auch heute oder in den kommenden Tagen wieder einen WISO-Effekt geben? Wenn die Sendung im ZDF um 19.25 beginnt, wird auch der Gasanbieterwechsel auf dem Programm stehen. Denn obwohl der Gesetzgeber in Deutschland inzwischen auch auf dem Gasmarkt Regelungen geschaffen hat, die den Markt liberalisiert haben, gehen manche Gasversorger diesen Schritt nicht im gewünschten Maße mit. So kann aus dem Gasanbieterwechsel, der in der Regel vom Gaskunden nur wenige Minuten Aufmerksamkeit erfordert zu einer zähen Angelegenheit werden. Ein anderes Ärgernis sind die häufigen Gaspreis-Anhebungen, welche die Gaskosten in die Höhe schrauben. Das sich der Verbraucher hier nicht alles gefallen lassen muss, wird sich in WISO zeigen. Hans Weinreuter , der Energieexperte der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz steht in der Sendung und während eines Chats für Fragen der Zuschauert bereit. In einem vorab veröffentlichten Interview auf der WISO-Website gibt der Experte erste Hilfestellungen. So erklärt er, dass die Versorgungsverträge häufig ein Sonderkündigungsrecht enthalten, dass Verbrauchern die Möglichkeit zum vorzeitigen Kündigen des Vertrags gibt. Dies greift allerdings nur bei Preiserhöhungen. Sollte der Vertrag zwischen Gasanbieter und Gasverbraucher solch eine Klausel nicht enthalten haben, Kunden aber „bei wichtigem Grund“ dennoch aufgrund § 314 BGB das Recht. In einem solchen Fall ist jedoch Eile geboten, denn innerhalb von zwei Wochen muss die Kündigung beim alten Gasanbieter auf dem Tisch liegen. Auch wenn der Gasanbieterwechsel sich in die Länge zieht, sind dem Verbraucher nicht die Hände gebunden. Lässt der neue Gasversorger mit einer Vertragsbestätigung auf sich warten. Kann der vermeintliche Kunde nach einer angemessenen Frist schriftlich seinen Rücktritt erklären. Doch diese Schwierigkeiten sind nicht die Regel. Häufig finden die Gasanbieterwechsel problemlos innerhalb von acht Wochen statt. Auch die Konkurrenz auf dem Gasmarkt nimmt mit neuen Gasanbieter wie Sauber Energie stetig zu. Ein kostenloser Gaspreisvergleich hilft dabei, den günstigen Gasanbieter zu finden.