Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Rheinenergie erhöht Strompreise um neun Prozent zum 1. April 2012

Kategorie: Strom

Die Reihe der Stromanbieter, die in diesem Jahr ihre Preise deutlich anheben werden, setzt sich auch im April weiter fort. Dieses Mal sind die Kunden von Rheinenergie betroffen, die zukünftig für die Stromversorgung rund neun Prozent mehr aufbringen müssen. RheinEnergie: Köln erhält 30.000 Smart Meter Das Jahr 2011 stellte die Verbraucher in Deutschland zunächst vor große finanzielle Herausforderungen, denn im Rahmen der geplanten Energiewende mit dem massiven Ausbau von erneuerbaren Energie haben zahlreiche Stromanbieter ihre Preise deutlich angehoben. Nur die milde Witterung verhindert derzeit, dass hohe Nachforderungen auf die Kunden zukommen werden. Ob das Wetter allerdings 2012 mitspielen wird, bleibt bislang offen.

Rheinenergie erhöht Strompreise um neun Prozent zum 1. April 2012

Denn auch 2012 haben bereits mehrere Stromanbieter Preiserhöhungen angekündigt. Ab dem 1. April 2012 betrifft es auch die 1,2 Millionen Privat- und Gewerbekunden von Rheinenergie. Das Unternehmen hat für den Beginn des zweiten Quartals Steigerungen von neun Prozent angekündigt, womit die finanzielle Belastung für einen Durchschnittshaushalt mit einem Verbrauch von 3.000 Kilowattstunden um 72 Euro im Jahr steigen wird. Laut Rheinenergie hat man lediglich die wachsende Kostenbelastung weitergegeben. Die steigenden Netzentgelte, die Entlastung der stromintensiven Unternehmen sowie die Beschaffungskosten hätten diese Maßnahme unumgänglich gemacht. Zumindest beim Gas können die Kunden von Rheinenergie aufatmen, denn hier sind keine Preisrunden geplant. Bild: Köln / Cologne von Metro Centric, CC-BY - bearbeitet von Tarifo.de.