Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

EEG-Umlage 2012: Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) heben Beitrag auf 3,592 Cent pro kWh an

Kategorie: Strom

Die Angst vor einem erheblichen Anstieg der EEG-Umlage durch die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) in den zurückliegenden Wochen war vollkommen unbegründet. Diese haben heute bekannt, dass die EEG-Umlage für das Jahr 2012 auf 3,592 Cent pro kWh steigen wird. Windenergie: Atlas belegt Potenzial in Baden-Württemberg Viele Experten und Medien hatten in den vergangenen Wochen vor diesem Freitag gewarnt. Dort hatte man die Befürchtung geäußert, dass die EEG-Umlage für Ökostrom und regenerative Energien deutlich steigen werde. Daraus resultierend hätten viele Energieanbieter ihre Preise anheben müssen, weil die Umlage unmittelbar durch die Verbraucher getragen wird. Die Szenarien reichten bis zu einem Anstieg des Betrages auf 3,8 Cent, der eine erhebliche Mehrbelastung für die deutschen Haushalte bedeutet hätte, die ohnehin aufgrund des massiv steigenden Gaspreises eine erhebliche Bürde zu tragen hätten.

EEG-Umlage 2012: Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) heben Beitrag auf 3,592 Cent pro kWh an

Heute gaben die deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB)  die neue EEG-Umlage für das Jahr 2012 bekannt. Demnach steigt der Wert minimal von 3,530 Cent pro kWh auf 3,592 Cent pro kWh. Dies ergebe letztendlich einen Umlagebetrag von rund 14,1 Mrd. Euro, der für den Ausbau sowie der Nutzung von Ökostrom verwendet werden soll. Die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) gehen fest davon aus, dass steigende Speicherkapizitäten und der Ausbau des Stromnetzes zur verstärkten Einspeisung von Ökostrom führen wird. Bild: bei Feldberg in Schwarzwald von vladislav.bezrukov, bearbeitet von Tarifo.de - CC BY-SA 2.0.