Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Ökostrom-Wechselwoche: Initiative ruft zum Wechsel auf

Kategorie: Strom

Die zweite Ökostrom-Wechselwoche, die bundesweit vom 17. bis 24. September stattfindet, soll den Verbrauchern noch einmal einen Wechsel zu einem Ökostromanbieter nahelegen. Kostenloses Aktionsmaterial und Informationen über Ökostrom, die vom Bündnis „Atomausstieg selber machen“ zur Verfügung gestellt werden, sollen bei einer Entscheidung helfen. Ökostrom Test 2011: Testberichte und Testsieger von Ökostromanbieter Unmittelbar nach der Atomkatastrophe in Japan mit dem tragischen Unglück im Kraftwerk von Fukushima war den Menschen hierzulande deutlich vor Augen geführt worden, wie wichtig der Atomausstieg wirklich ist. Auch die Politik vollzog eine komplette Wende und würde den Ausstieg gerne bis zum Jahr 2022 realisieren. Als erste Reaktion haben viele Verbraucher in Deutschland einen Wechsel zum Ökostrom durchaus in Betracht gezogen und noch die zuvor war die Nachfrage derart hoch gewesen, allerdings hat sich dieser Trend aktuell wieder auf dem normalen Status eingependelt.

Ökostrom-Wechselwoche: Initiative ruft zum Wechsel auf

Schon allein deshalb möchte das Bündnis „Atomausstieg selber machen“ mit der zweiten Ökostrom-Wechselwoche sich den Energie-Kunden noch einmal nachhaltig in Erinnerung rufen. Mit dem entsprechenden kostenloses Aktionsmaterial und Informationen über Ökostrom möchte man die Verbraucher zu einem Wechsel bewegen. Dabei steht aber im Fokus, dass die Kunden auf wirklich seriösen Anbieter wie die Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy, Lichtblick und Naturstrom hinzuweisen, die auch Nachhaltigkeit an den Tag legen. Die Ökostrom-Wechselwoche soll bundesweit vom 17. bis 24. September stattfinden. Bild: Wind Energy von janie.hernandez55, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY 2.0.