Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Ökostrom: Erhebliche Preisunterschiede in Deutschland

Kategorie: Strom

Ökostrom hat in den vergangenen Monaten einen unglaublichen Zuwachs erfahren. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Ökostromkunden um 28 Prozent, wobei die meisten Verbraucher auch auf die Nachhaltigkeit der Anbieter achten. Allerdings existieren in Deutschland erhebliche Preisunterschiede beim Ökostrom, der von mehreren Faktoren abhängig ist. Ökostrom cum laude 2011 hat den Strommarkt erheblich durcheinander gewirbelt. In erster Linie ist natürlich das verheerende Atomunglück in Fukushima und die damit verbundene politische Wende als Ursache anzusehen, allerdings scheint sich auch abseits dieser Katastrophe ein verstärktes Bewusstsein für Ökostrom entwickelt zu haben. So konnte man bereits vor dem Unglück eine wachsende Zahl von Ökostromkunden verbuchen. Insgesamt stieg die Zahl der Verbraucher, die sich für Ökostrom entschieden haben, gegenüber dem Vorjahr um imposante 28 Prozent und die Tendenz ist weiterhin positiv.

Ökostrom: Erhebliche Preisunterschiede in Deutschland

Allerdings müssen die Verbraucher hierzulande recht unterschiedliche Preise für Ökostrom in Kauf nehmen. Für einen vierköpfigen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden bestehen in Deutschland Preisunterschiede von bis zu 18 Prozent, so muss man durchschnittlich 792 Euro pro Jahr (23 Cent pro Kilowattstunde) aufbringen. In Aschaffenburg kommen die Kunden jedoch relativ günstig weg und müssen lediglich 722 Euro jährlich zahlen, während Görlitz mit 827 Euro deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt liegt. Grund für die teils erheblichen Preisunterschiede können die Durchleitungs- und Transportkosten sein. Viele Anbieter orientieren sich aber auch an den Preisen der Grundvorsorger und bieten Ökostrom rund zwei bis drei Prozent günstiger an. Deshalb empfehlen Experten vor dem Abschluss eines neuen Vertrages einen Preisvergleich aller Anbieter durchzuführen. Bild: Blick auf Lüneburg von Gerhard Kemme, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY 2.0.