Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gaspreis-Senkungen: Mehrere Gasanbieter reduzieren Gaspreise

Kategorie: Gas

Nachdem die Gaspreise seit Jahresbeginn stark zurück gegangen sind, ergreifen nun auch einige Gasanbieter die Initiative und wollen die gesunkenen Einkaufspreise teilweise an ihre Kunden weitergeben. Im Oktober und November haben bislang 32 Grundversorger die Gaspreise reduziert. Zu Beginn der Woche kündigten weitere Gasanbieter Gaspreis-Senkungen an, unter ihnen die Stadtwerke Kiel, die Stadtwerke München und Gasversorger EWE. Gaspreis-Senkungen: Mehrere Gasanbieter reduzieren Gaspreise Kettle

Gasverbraucher können von sinkenden Gaspreisen profitieren

Zum ersten Januar 2016 sollen die Gaspreise für Privat- und Gewerbekunden bei den Stadtwerken München um rund drei Prozent sinken. Eine vierköpfige Familie mit einem jährlichen Gasverbrauch von 20.000 Kilowattstunden kann im Gastarif M-Erdgas Basis so rund 36 Euro im Jahr einsparen, wie die Stadtwerke München zu Beginn der Woche mitteilten. Auch Kunden der Stadtwerke Kiel können von niedrigeren Gaspreisen ab Jahreswechsel profitieren. Wie der Gasversorger Anfang der Woche ankündigte, könne ein Haushalt mit einem jährlichen Gasverbrauch von 18.000 Kilowattstunden je nach Gastarif mit einer Ersparnis von rund vier Prozent rechnen. Zudem dürfen sich Kunden beim Oldenburger Gasanbieter EWE über Gaspreis-Reduzierungen freuen. Der Energieversorger will seine Gaspreise zum Jahreswechsel um 0,23 Cent pro Kilowattstunde senken. Eine Familie mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden könne so gut 46 Euro pro Jahr einsparen. Noch bis zum 20 November haben Gasanbieter Zeit, ihren Kunden Gaspreis-Anpassungen, die zum Jahreswechsel in Kraft treten sollen, mitzuteilen. Diese Frist rückt immer näher, doch bislang hat nur ein Bruchteil der insgesamt rund 700 Gas-Grundversorger Gaspreis-Senkungen angekündigt. Dabei sind die Einkaufspreise für Gas seit Beginn des Jahres stark rückläufig. Steigende Netzentgelte in Höhe von durchschnittlich sieben Prozent, die von vielen Energieversorgern als Rechtfertigung für das Beibehalten aktueller Gaspreise angeführt werden, würden durch die Reduktion der Einkaufspreise um über 30 Prozent mehr als nur ausgeglichen, wie Energieexperten betonen.

Gasanbieter-Wechsel birgt Einspar-Potential von über 600 Euro im Jahr

Experten raten Gasverbrauchern daher dazu, Gaspreise zu vergleichen und wenn möglich zu einem günstigeren Gasanbieter zu wechseln. Auch, wenn aktuell einige Grundversorger ihre Gaspreise reduzieren, lägen diese oft immer noch höher, als bei alternativen Gasanbietern. Wie ein exemplarischer Gaspreis-Vergleich für einen Berliner Vier-Personen-Haushalt mit einem jährlichen Gasverbrauch von 20.000 Kilowattstunden zeigt, können durch einen Wechsel aus der Grundversorgung zu einem alternativen Gasanbieter über 600 Euro im Jahr eingespart werden. Bild: Kettle von LearningToSee, CC BY-SA 2.0 – bearbeitet von Tarifo.de