Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Japan: Stromknappheit nach der Abschaltung eines weiteren Atomkraftwerkes

Kategorie: Strom

Die Stromknappheit in Japan hat sich seit dem vergangenen Wochenende noch einmal erheblich verschärft. Aufgrund einer Panne in einem Atomkraftwerk in Westjapan, das daraufhin abgeschaltet wurde, treten nun Engpässe in der Stromversorgung auf. Der heiße Wetter ist der gesamten Situation zudem nicht sonderlich zuträglich. Atomunfall nach Erdbeben in Japan: Neue Explosion im japanischen Atomkraftwerk Die Atomkatastrophe rund um das Kraftwerk Fukushima hat immer weitreichendere Folgen. Die Region rund um das Atomkraftwerk ist auf Jahre geschädigt und ein Ende der Reparaturarbeiten noch nicht absehbar. Aber auch das Land selbst muss derzeit mit den Konsequenzen leben, die eine jahrelange versäumte Atompolitik mit sich bringt. So sollen jetzt alle Atomkraftwerke zunächst einem Stresstest unterzogen werden, bevor über ihre Zukunft entschieden wird. Wie dringend dies notwendig ist, wurde an diesem Wochenende noch einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt.  

Japan: Stromknappheit nach der Abschaltung eines weiteren Atomkraftwerkes

In Japan war es im Atomkraftwerk Ohi, das sich rund 350 Kilometer westlich von Tokio befindet, zu einem Zwischenfall gekommen, weshalb man das AKW umgehend vom Netz genommen hat. Damit sind derzeit nur 16 der 54 möglichen Reaktoren in Betrieb, was wiederum weitereichende Folgen hat, denn Japan sieht sich einer massiven Stromknappheit gegenüber. Firmen und Verbraucher wurden jetzt aufgefordert ihren Stromverbrauch zu reduzieren. Besonders hoch ist die Belastung durch den Dauereinsatz von Klimaanlagen in Japan, wo derzeit die Temperatur fast täglich über die 30 Grad-Marke klettert. Sollten die Stromsparmassnahmen nicht greifen, droht Japan auch wirtschaftlich ein immenser Schaden. Bild: Dukovany von plastique, bearbeitet von Tarifo.de - CC BY-SA 2.0.