Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Atomkraftwerke in Schleswig-Holstein liefern vorerst keinen Strom

Kategorie: Strom

Der Atomausstieg in Deutschland nimmt immer mehr Form an. So liefern derzeit die Atomkraftwerke in Schleswig-Holstein keinen Strom. Während die Reaktoren in Krümmel (Kreis Herzogtum Lauenburg) und Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) bereits länger vom Netz sind, wird in Brokdorf (Kreis Steinburg) eine Revision durchgeführt. Atomstromanbieter In Deutschland Die Atomkatastrophe von Fukushima hat auch indirekt in Deutschland ihre Spuren hinterlassen. Unmittelbar nach dem Unglück in Japan wurden in einer ersten Reaktion die ältesten Atomkraftwerke hierzulande abgeschaltet. Mittlerweile haben sich alle politischen Parteien auf einen stufenweisen Atomausstieg bis zum Jahr 2022 geeinigt. Wie eine Zeit ohne Atomkraftwerke aussehen könnte, erlebt Deutschland derzeit immer mehr.

Atomkraftwerke in Schleswig-Holstein liefern vorerst keinen Strom

So wird akutuell kein Strom aus Schleswig-Holstein geliefert, da die beiden Atomkraftwerke Krümmel (Kreis Herzogtum Lauenburg) und Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) aufgrund von Pannen in der Vergangenheit zu den ersten abgeschalteten Werken in Deutschland gehörten. Beim dritten Atomkraft in Schleswig-Holstein hat dies jedoch andere Gründe. So steht in Brokdorf (Kreis Steinburg) eine Revision ins Haus, in deren Rahmen 44 der insgesamt 193 Brennelemente ausgetauscht werden sollen. Wie der Kraftwerkbetreibers Eon erklärte, wird das Atomkraftwerk Brokdorf am 5. Juli 2011 wieder ans Netz gehen. Krümmel und Brunsbüttel hingegen bleiben dauerhaft abgeschaltet. Bild: Our Friend the Atom von videocrab, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY-SA 2.0.