Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Deutsche halten Atomkraft für unberechenbar

Kategorie: Strom

Laut einer Umfrage des Energieversorgers LichtBlick halten Deutsche Atomkraft für unberechenbar. Lediglich acht Prozent sind der Überzeugung, dass die Atomkraftwerke in Deutschland vollkommen sicher sind und keine Gefahr darstellen. Die Mehrheit hingegen vertritt nach den verheerenden Vorfällen in Japan die Ansicht, dass ein Ausstieg aus der Atomenergie so schnell wie möglich realisiert werden muss. Japan aktuell: Atomkatastrophe in Fukushima mit Tschernobyl gleichgesetzt Das Atomunglück in Japan und seine verheerenden Folgen haben in Deutschland zu einem klaren Umdenken beim Thema "Atomkraft" geführt. Nicht nur in der Politik wurde mittlerweile eine Wende eingeleitet, auch bei den Menschen hat sich erhebliche Skepsis gegenüber den Atomkraftwerken hierzulande breit gemacht. Deutlicher Beleg hierfür ist eine Umfrage, die im Auftrag des Energieversorgers LichtBlick durchgeführt wurde. In dieser gaben lediglich acht Prozent aller Befragten an, dass sie von der Sicherheit in deutschen Atomkraftwerken vollends überzeugt sind.

Deutsche halten Atomkraft für unberechenbar

Der Großteil der Befragten hingegen vertritt die Ansicht, dass Atomkraftwerke auf lange Sicht eine Gefahr darstellen. Als Hauptfaktor für ein mögliches Versagen wird dabei mit 26 Prozent der Mensch angesehen. Terrorangriffe mit 20 Prozent und veraltete Technik (18 Prozent) sowie vernachlässigte Sicherheitskontrollen (15 Prozent) folgen auf den weiteren Plätzen. Die Möglichkeit eines Atomunfalls in Folge einer Naturkatastrophe wie jüngst in Japan wird laut dieser Umfrage eher weniger in Betracht gezogen (10). Dieses Ergebnis dürfte ein klarer Fingerzeig in Richtung Atomausstieg sein. Bild: fukushima explosions from air von daveeza, bearbeitet von Tarifo.de - CC BY-SA 2.0.