Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Deutsche in Sorge um Altersvorsorge

Kategorie: Finanzen

Einer aktuellen Studie des Allensbach Instituts zufolge, sorgen sich immer mehr Deutsche um ihr Vorsorge für das Alter. Die Bedenken reichen von wachsenden Staatsschulden über Rentenkürzungen bis hin zu sinkender Kaufkraft wegen steigender Einkaufspreise. Trotzdem fährt mitunter wider besseren Wissens jeder fünfte seine Altersvorsorge runter. Manche machen dies jedoch nicht immer ganz freiwillig. Die Studie im Auftrag der Postbank offenbart eine bedenkliche „Schockstarre“ der deutschen Bevölkerung.

Sorge statt Altersvorsorge – Eine Verunsicherung geht um

Deutsche in Sorge um AltersvorsorgeDass die Finanzkrise nicht spurlos an den Menschen vorüber gehen würde, war abzusehen. Doch die Folgen der Verunsicherung erreichen allmählich ein Besorgnis erregendes Ausmaß. Das Vertrauen der deutschen in ihre Altersvorsorge schwindet spürbar. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach (IfD) im Auftrag der Postbank. Die seit 2003 jährlich durchgeführte Erhebung zeigt auf, dass 37 Prozent der Berufstätigen in Deutschland Rentenkürzungen fürchten. 28 Prozent erwarten gar eine Entwertung der eigenen Rente und Ersparnisse durch ansteigende Preise. Jeder fünfte Deutsche Berufstätige sah sich zusätzlich durch die Turbulenzen in der (Finanz-)Wirtschaft dazu veranlasst, die eigene Altersvorsorge einzuschränken oder auszusetzen. Doch anstatt die Zukunft in die eigene Hand zu nehmen macht sich Apathie breit. Die Macher der Studie sehen die Beschäftigten in einem zunehmenden Ausmaß in einer „Schock-Starre“. 43 Prozent der Arbeitnehmer im Osten Deutschlands stellen sogar die Frage, wie sinnvoll eine private Geldanlage überhaupt noch sei. Gleichwohl empfehlen die Politiker schon seit Jahren die Altersvorsorge neben der Basisrente (auch bekannt als "Rürup"-Rente) oder Riester-Rente, durch eigene Maßnahmen zu verbessern.

Attraktivität der Altersvorsorge – Anbieter sind gefragt

Um größeren Schaden durch eine Altersarmut zu vermeiden, sind die Anbieter der Altersvorsorge gefragt. Um die Bevölkerung für sich zu gewinnen, schlägt die Studie gleich fünf Maßnahmen vor, die eine Altersvorsorge wieder attraktiver und unumgänglicher macht. Zwar ging durch die Finanzkrise viel Vertrauen verloren, doch mangels Alternativen führt kein Weg daran vorbei, weiter um das Vertrauen der Anleger zu werben.
Bild: the elderly von xdfrog