Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gas-Pipeline wird gebaut: Pakistan erhält bald Erdgas aus dem Iran

Kategorie: Gas

Die USA drohten Sanktionen an, sollte sich Pakistan mit dem Iran auf den Bau einer Gas-Pipeline einigen. Den Warnungen aus Washinton zum trotz haben die beiden Länder mit dem Bau einer gemeinsamen Erdgas-Pipeline über die Landesgrenzen hinweg begonnen. Die beiden Staatspräsidenten Mahmud Ahmadinedschad und Asif Ali Zardari trafen sich am Montag an einem Ort im Grenzgebiet, um den Start des Baubeginns auf pakistanischer Seite zu feiern. Gas-Pipeline wird gebaut: Pakistan erhält bald Erdgas aus dem Iran Pipeline Die Gas-Pipeline wird von den beiden Staaten als "Friedens-Pipeline" bezeichnet. Auf iranischer Seite steht die Pipeline bereits - 900 Kilometer Erdgas-Leitungen vom persischen Golf bis an die Grenze Pakistans sind bereits gebaut. Nun soll die Pipeline um weitere 780 Kilometer auf pakistanischer Seite erweitert werden. Die Kosten hierfür werden auf rund 1,2 Milliarden Euro geschätzt.

USA wollen Gas-Pipeline verhindern

Die USA lehnen das Projekt der beiden Nachbarstaaten wegen des Uran-Programms des Iran ab. Washington hat wiederholt versucht die Gas-Pipeline zu verhindern. Vergebens. Durch Sanktionen und Drohungen versuchen die USA, den Iran zu Isolieren und ihn somit zum Einlenken zu Bewegen. Durch die Erdgas-Pipeline nach Pakistan durchbricht der Iran nun diese Isoltions-Bemühungen. Pakistan ist offiziell ein Partner der Vereinigten Staaten, auch wenn immer wieder Unstimmigkeiten zwischen den beiden Staaten auftreten. Ob die USA nun wirklich Sanktionen gegen das Land verhängen, wie sie angekündigt haben, ist fraglich. Pakistan leidet unter einer Energie-Unterversorgung. Mit der Pipeline soll Gas ins Land kommen, welches die Energieknappheit beenden soll. Bild: Pipeline von andrewcparnell, CC BY - bearbeitet von Tarifo.de.