Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Rhöngas erhöht Gaspreis zum 1. April um 5 Prozent

Kategorie: Gas

Zum Ende der Heizperiode müssen sich Kunden von Rhöngas auf steigende Gaspreise einstellen. Der Energieversorger hat angekündigt den Gaspreis um rund 5 Cent pro Kilowattstunde (kWh) zu erhöhen. Grund für die Preiserhöhungen sind dem Gasversorger zufolge steigende Netzentgelte. Bereits zu Beginn des Jahres hat das Überlandwerk Rhön den Strompreis erhöht. Rhöngas erhöht Gaspreis zum 1. April um 5 Prozent DSC07187 Dem bayrischen Gasanbieter zufolge ist der Gaspreis auf dem Weltmarkt nicht für die Preissteigerung verantwortlich. Allerdings würde die Bewirtschaftung der Gasnetze immer teurer werden. Deshalb müssten die Gasverbraucher zukünftig tiefer in die Tasche greifen. Die Netzentgelte müssten an die Kunden weitergegeben werden.

Rhöngas veröffentlicht Gaspreis-Vergleich im Internet

Thomas Merker, Geschäftsführer der Rhöngas, sagte laut MainPost, sein Unternehmen sei langfristig günstiger als andere Gasversorger. Um dies zu veranschaulichen habe er ein Internetportal mit einem Gaspreis-Vergleich eröffnet. Allerdings seien im ersten Versorgungsjahr andere Gasanbieter günstiger als Rhöngas, diese würden nach einem Jahr allerdings die Preise erhöhen, wodurch Rhöngas wieder günstiger werde, so Merker. Verbraucherschützer raten regelmäßig dazu Strom- und Gastarife zu vergleichen und dabei bestimmte Regeln zu beachten: Zum Beispiel sollten Verbraucher auf Vorkasse-Tarife verzichten und sich Tarifen aussuchen, die eine Preisgarantie von mindestens 12 Monaten beeinhalten. Da viele Energieunternehmen im ersten Versorgungsjahr einen Bonus zahlen sind die Kosten für Strom und Gas im ersten Jahr nach einem Anbieterwechsel oft besonders niedrig. Wer langfristig am meisten Geld bei den Strom- und Gaskosten sparen will, muss deshalb regelmäßig seinen Versorger wechseln. Bild: DSC07187 von hKlbOhNe, CC BY-SA 2.0 – bearbeitet von Tarifo.de.