Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Ökostrom: Spart Stromkosten und unterstützt Atomausstieg

Kategorie: Strom

Unzählige Bürger in Deutschland sind nach der Tragödie in Japan verunsichert und wollen aktiv dazu beitragen, den Anteil von Atomenergie im Strommix zu reduzieren. Mit Ökostrom ist dies möglich, allerdings sollten Verbraucher genau darauf achten, dass der Ökostromtarif auch einen wirklichen Umweltnutzen garantiert. Berlin- Atomstrom steht erneut in der Kritik und macht den Verbrauchern Angst. Doch indirekt unterstützen die meisten von uns die Kernenergie, denn sie steht im deutschen Strommix nach den fossilen Energien an zweiter Stelle. Wer sich nicht gezielt für einen Ökostromtarif entscheidet, bezieht in der Regel auch Strom, der in Atomkraftwerken produziert wird. Verbraucher, die sich über die genaue Herkunft des Stroms, der bei ihnen aus der Steckdose kommt, informieren wollen, sollten einen Blick auf die Stromrechnung werfen. Der Stromanbieter sollte dort aufgeschlüsselt haben, aus welchen Quellen er seinen Strom bezieht. Ist der Kernenergieanteil zu hoch, können sich Verbraucher auf beispielsweise Vergleichsportalen im Internet über alternative Anbieter informieren. Stromanbieter mit Ökostromtarifen können dabei oftmals gezielt herausgefiltert werden.

Gütesiegel für Ökostrom

Bevor Verbraucher sich für einen Ökostromtarif entscheiden, sollten sie genau darauf achten, ob der Stromanbieter Gütesiegel vorweisen kann. Derzeit existieren drei Gütesiegel, die bestätigen, dass der jeweilige Ökostromtarif einen tatsächlichen Nutzen für die Umwelt hat. Das Ok-Power-Label, das Grüner-Strom-Label sowie TÜV-Zertifikate garantieren, dass der Strom umweltfreundlich erzeugt wurde. Die Stiftung Warentest empfiehlt den Wechselwilligen dabei, die vom TÜV zertifizierten Angebote genauer unter die Lupe zu nehmen und darauf zu achten, dass nicht Nebensächlichkeiten wie beispielsweise die Einhaltung einer Preisgarantie, zertifiziert wurden. Mit einem Wechsel zu einem Ökotarif tragen Verbraucher jedoch nicht nur zum Ausstieg aus der Atomenergie bei, sondern können auch Stromkosten sparen. Im Vergleich zur Grundversorgung kann ein Haushalt bei einem Wechsel bis zu 200 Euro sparen.
Bild: wind power II von petter palander, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY.