Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

TelDaFax: Überraschende Wende beim Stromanbieter

Kategorie: Strom

Der bereits sein längerem von dem Stromanbieter TelDaFax angekündigte Investor ist nun da. Genauer gesagt sind es gleich zwei Investoren, deren Einstieg für die Führung von dem Stromanbieter verheerende Folgen hat. TelDaFax: Überraschende Wende beim Stromanbieter Troisdorf – Der Stromanbieter TelDaFax machte in den vergangenen Wochen zumeist mit negativen Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Neben Versäumnissen bei der fristgerechten Zahlung von Netzentgelten an mehrere Netzbetreiber, wurde auch eine Ermittlung gegen TelDaFax durch die Staatsanwaltschaft Bonn wegen Insolvenzverschleppung bekannt. Bei Spekulationen über Zahlungsschwierigkeiten verwies der Energieversorger stets auf einen unbekannten russischen Investor, der sämtliche mögliche finanzielle Schwierigkeiten durch einen Einstieg bald beseitigen würde. Jetzt ist der Einstieg vollzogen und der Name der Investoren in der Öffentlichkeit bekannt. Für 3,9 Millionen Euro kauften das russische Energieunternehmen Energo Stream und die deutsche Gesellschaft Debi Select 49 Prozent der TelDaFax Aktien.

TelDaFax: Vorstand und Aufsichtsrat entlassen

Nach der Bekanntmachung des Einstiegs bei dem Energieversorger begannen die Investoren sofort mit personellen Umgestaltungen. Der Vorstand und komplette Aufsichtsrat wurden bereits ausgetauscht, da die neuen Anteilseigner einen Neustart mit einer unbelasteten Unternehmensführung planen. Diese wäre mit den bisherigen Vorsitzenden insbesondere wegen der laufenden Ermittlungen der Bonner Staatsanwaltschaft nicht möglich gewesen. Bei der Aufarbeitung dieses Falles strebt man fortan, laut einem Beteiligten, eine enge Zusammenarbeit mit den Behörden an. Bild: Stromleitung von jojonks, bearbeitet von Tarifo.de - CC BY-SA 2.0.