Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gaspreise steigen: 41 Gasanbieter erhöhen Energiepreise

Kategorie: Gas

Gas wird für viele Verbraucher in Deutschland pünktlich zur kalten Jahreszeit teurer. 41 Gasanbieter haben angekündigt im Herbst die Gaspreise zu erhöhen. Gleichzeitig senken aber auch 16 Gasversorger ihre Preise. Die Energiepreise der verschiedenen Versorger entwickeln sich folglich unterschiedlich. Gasverbraucher können von dieser Entwicklung profitieren, wenn sie zu einem günstigen Gasanbieter wechseln. Gaspreise steigen: 41 Gasanbieter erhöhen Energiepreise IMG_1326 von hiles.reinhardt Kunden der Stadtwerke Rottenburg müssen besonders tief in die Tasche greifen, denn für sie steigt der Gaspreis im Schnitt um mehr als 12 Prozent. Daneben erhöhen zahlreiche Stadtwerke ihre Preise im einstelligen Bereich. Das mag nicht hoch erscheinen, oft verlangen regionale Gasanbieter jedoch schon Preise, die über dem Durchschnitt liegen. Besonders die Grundversorgungstarife sind meist die teuersten Gastarife der Versorger.

MVV Energie erhöht den Gaspreis um 7,6 Prozent

Zu den größeren Energieversorgern, die in diesem Herbst ihre Preise anheben, gehört der in Mannheim ansässige Strom- und Gasanbieter MVV Energie. Kunden mit einem durchschnittlichen Gasverbrauch von 20.000 Kilowattstunden (kWh) im Jahr müssen zukünftig 7,6 Prozent mehr für ihr Gas bezahlen. Ganz anderes sieht die Situation bei Kunden der Energieversorgung Leverkusen aus, dort sinken die Gaspreise in der Grundversorgung um gut 8 Prozent. Auch wenn die Gaspreise sinken kann es sein, dass Verbraucher nach wie vor mehr als nötig für ihr Gas bezahlen. Ein Gas-Preisvergleich verschafft hier Klarheit. Kunden, auf die eine Preiserhöhung zukommt, steht ein Sonderkündigungsrecht zu. Für viele lohnt es sich zu prüfen, ob andere Gastarife nicht günstiger sind. Grundversorgungstarife können immer mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden. Bild: IMG_1326 von hiles.reinhardt, CC BY - bearbeitet von Tarifo.de.