Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Heizkosten: Kommt eine Abwrackprämie für alte Öl- und Gasheizungen?

Kategorie: Gas

Alte Öl- und Gasheizungen sind meist nicht besonders effizient. Verbraucher mit alten Heizanlagen müssen höhere Energiekosten tragen als Haushalte, die über moderne Anlagen verfügen. Umweltminister Peter Altmaier hat deshalb angekündigt, das Kabinett erwäge eine Abwrackprämie für alte Heizungen. Allerdings ist dieser Vorschlag derzeit noch eine Idee. Heizkosten: Kommt eine Abwrackprämie für alte Öl- und Gasheizungen? Radiator...of love? von Aine D Besonders Verbraucher mit alten Ölheizungen müssen sich in diesem Winter auf hohe Heizkosten einstellen. Der Heizölpreis ist derzeit sehr hoch und liegt mit 95 Euro pro 100 Liter nur knapp unter dem Allzeithoch von 2008, als der Preis bei 98 Euro lag. Verbraucher, die mit Gas heizen, haben es da schon besser, denn durch den liberalisierten Gasmarkt können sie sich von günstigen Versorgern beliefern lassen. Allerdings steigen die Energiekosten umso mehr Erdgas verbraucht wird.

Durch Abwrackprämie könnten alte Heizanlagen ausgetauscht werden

Altmaier sagte Bayern 2, dass Pläne zu einer Abwrackprämie für alte Gas- und Ölheizanlagen derzeit in verschiedenen Ressorts untereinander abgestimmt werden, da bei dieser Frage mehre Ministerien involviert sind. "Ob und wie eine solche Regelung kommen" wird, das sei allerdings noch nicht klar. Sollte eine einmalige Prämie für den Austausch alter Heizanlagen tatsächlich kommen ist es dennoch fraglich, ob die Kosten hierfür nicht wieder an die Verbraucher weitergegeben werden. Der Deutsche Mieterbund warnt bereits, die Kosten für die Abwrackprämie könnten direkt an die Verbraucher weitergegeben werden, sollte die Prämie über eine Abgabe der Öl- und Gashändler finanziert werden. Lukas Siebenkotten, Bundesdirektor des Mieterbunds, sagte der BILD: "Das macht das Wohnen noch teurer." Bild: Radiator...of love? von Aine D, CC BY-SA 2.0 - bearbeitet von Tarifo.de.