Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Oettinger: Hohe Strompreise wegen Ausbau der Stromnetze

Kategorie: Strom

Der Ausbau und die Modernisierung vom europäischen Stromnetz wurde vergangene Woche in Brüssel beschlossen. Die Kosten für diese Maßnahme tragen unter anderem auch die deutschen Stromanbieter. Die Verbraucher dürfen sich wohl auf steigende Preise für Strom einstellen. Oettinger: Berlin - 200 Milliarden Euro sollen die Investitionen rund um den Ausbau und die Erweiterung des gesamten europäischen Stromnetzwerks betragen. Laut EU-Kommissar Günther Oettinger will man sich mit diesem Vorgehen für kommende Zeiten rüsten. In Zukunft nämlich, wenn der geplante Ausbau erneuerbarer Energien umgesetzt wird, ist mit großen Versorgungsschwankungen zu rechnen. Damit dann trotzdem noch eine stabile Stromzufuhr in Europa gewährleistet werden kann, müssen die Netze jetzt erneuert werden. Zur Bewältigung der bereits erwähnten Kosten, sind viele Stromanbieter auf ihre Verbraucher angewiesen. Eine Naheliegende herangehensweise ist die Erhöhung der Strompreise, um so das Geld einzunehmen, was dann in den Bau und die Erneuerung von den Stromnetzen fließt. Auf viele Kunden kommen nach Einschätzungen des Energiekommisars Oettinger und weiteren Experten erheblich höhere Stromkosten zu.

Strompreiserhöhung gilt nicht bei allen Anbietern

Wer zur Zeit 4.500 Kilowattstunden (kWh) Strom im Jahr verbraucht, den erwarten vermutlich Mehrausgaben von bis zu 90 Euro jährlich, sprich 7,50 monatlich. Um diesen erhöhten Stromkosten aus dem Weg zugehen, bietet es sich an mit einem kostenlosen Stromvergleich im Internet einen günstigen Stromanbieter zu finden. Bild: CDU-Wahlkampfveranstaltung in Pforzheim 2009 von claaser, CC-BY - bearbeitet von Tarifo.de.