Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

KFZ-Pannenhilfe: Versicherung oft preiswerter als Automobilclub

Kategorie: Finanzen

Einen KFZ-Schutzbrief bei einer Versicherung abzuschließen ist oft günstiger, als ausschließlich aufgrund solcher Zusatzleistungen eine Mitgliedschaft in einem Automobilclub wie dem ADAC einzugehen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hin. Zudem sollte vor Abschluss eines Schutzbriefes auf Höchstsummen und geographische Gültigkeit geachtet werden.

KFZ-Pannenhilfe: Versicherung oft preiswerter als Automobilclub Getting towed

Schutzbriefe werden oft beim ADAC abgeschlossen

Laut Peter Grieble, Versicherungsexperte bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, würden KFZ-Versicherungen für einen Schutzbrief als Teil der Versicherungsleistung oft nur „ein paar wenige Euro“ berechnen. Eine Mitgliedschaft in einem Automobilclub sei da um einiges teurer, so der Verbraucherschützer. Zwar sind KFZ-Schutzbriefe bei Versicherungen unter Fahrzeughaltern mittlerweile weit verbreitet, doch der Großteil von Schutzbrief-Inhabern beziehe solche Leistungen laut Experten über den ADAC. Grieble zufolge müssen Verbraucher, die einen Schutzbrief über ihre KFZ-Versicherung abgeschlossen haben, aber nicht mit geringeren Leistungen rechnen. So gäbe es keinerlei Beschwerden Versicherter über einen schlechteren Leistungsumfang bei KFZ-Versicherungen. Dennoch sollte bei Abschluss eines Schutzbriefes, egal ob bei der KFZ-Versicherung oder im Automobilclub, auf enthaltene Leistungen geachtet werden.

KFZ-Schutzbrief: Auf geographische Gültigkeit achten

Je nach Anbieter und Tarif beinhaltet ein Schutzbrief in der Regel das Abschleppen oder Bergen eines Fahrzeugs nach einem Unfall oder einer Panne, sowie die Bereitsstellung eines Mietwagens. Darüber hinaus sind auch die Kosten für ein Hotel sowie Kranken- oder Fahrzeugrücktransport üblicherweise in den Leistungen eines Schutzbriefes beinhaltet. Verbraucherschützer Grieble betont aber, darauf zu achten, zu welchen Höchstsummen die Kosten übernommen werden. Das wichtigste Merkmal eines Schutzbriefes sei aber schnelle Hilfe im Falle einer Notlage. Deshalb sollten Verbraucher auch auf die geographische Gültigkeit eines Schutzbriefes achten. Oft werde zwischen einem Schutzbrief für eine Pannenhilfe in Deutschland und einem für eine Pannenhilfe im europäischen Ausland differenziert. Neben einem Schutzbrief besteht laut Grieble auch die Möglichkeit, sogenannte Mobilitätsgarantien der Fahrzeughersteller in Anspruch zu nehmen. Diese sind oft kostenlos und gelten meist über zwei Jahre hinweg, weshalb sie in diesen ersten zwei Jahren als Ersatz des Schutzbriefes dienen können.
Bild: Getting towed von Kevin Walter, CC BY-SA 2.0 - bearbeitet von Tarifo.de