Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

BDEW: Stromverbrauch am ersten Feiertag spitze

Kategorie: Strom

Berlin – Wie jedes Jahr geht der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) auch für 2010 von einer „Gänsebraten-Spitze“ zum ersten Weihnachtsfeiertag aus. An diesem Tag lässt sich ein deutlich erhöhter Stromverbrauch in Deutschland beobachten. Wenn der Weihnachtsbaum leuchtet, das Festmahl bereit wird und sich die Familie der Besinnlichkeit hingibt, dreht der Stromzähler schneller seine Runden. Wohl dem, der einen günstigen Stromanbieter hat. Denn der 25. Dezember hinterlässt sehr häufig seine deutlichen Spuren auf der Stromrechnung. In Deutschland steigt an diesem Tag der Strombedarf auf 480 Millionen Kilowattstunden (kWh), meldet der BDEW. Weil an diesem Tag auffallend häufig festliche Mahle auf dem Esstisch stehen und zuvor im Ofen zubereit wurden, nennt man diese winterliche Stromverbrauchsspitze auch „Gänsebraten-Spitze“. An den Wintertagen jenseits des ersten Weihnachtsfeiertags liegt der Stromverbrauch der deutschen Haushalte üblicherweise bei 360 Millionen kWh. Wer sich bereits im Vorfeld einen günstigen Stromtarif sichern konnte, den schmerzt der erhöhte Stromverbrauch weitaus weniger als die Stromkosten, die dann beispielsweise in der meist teureren Grundversorgung anfallen. Ein kostenloser Stromvergleich verschafft hier einen hilfreichen Überblick. Aber auch die Wahl stromsparender oder Energie-effizienter Geräte hilft dabei, die Stromkosten etwas in den Griff zu bekommen. Wer dann noch die Weihnachtsbeleuchtung erst am Abend einschaltet spart ebenfalls.
Tags: BDEW Energie