Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

RWE rechnet 2012 mit steigenden Strompreisen

Kategorie: Strom

Berlin – Kurz nachdem die Strompreiserhöhung 2011 in die Wege geleitet wurde, hält Thomas Birr, Manager bei Stromanbieter RWE mit der nächsten Ankündigung zu den Strompreisen nicht hinterm Berg. So erwartet man keine weiteren Erhöhungen der Preise in 2011. Doch schon 2012 soll der nächste große Preisanstieg bevorstehen. In einem Interview mit dem Tagesspiegel steht Thomas Birr, seines Zeichens RWE-Chefstratege, den Fragen zu Strompreisen und Energiethemen Rede und Antwort. Darin zeigt sich der Manager zuversichtlich, was die Perspektiven für RWE angeht, auch weil die Strompreise im Jahr 2012 bedingt durch die steigende Nachfrage weiter steigen werden. Das kommt die privaten Stromkunden allerdings teuer zu stehen. Beim Stromanbieter rechnet man mit steigenden Strompreisen für 2012. Dem Vorwurf, die günstigen Strompreise im Großhandel nicht an die Kunden weiterzugeben, entgegnet Birr, dass man durchaus die Strompreise zum 1. Januar 2011 hätte senken können. Aufgrund der EEG-Umlage "kommen wir an einer Erhöhung nicht vorbei." Im folgenden Jahr wäre man bei RWE nicht überrascht, wenn die Höhe der EEG-Umlage dem reinen Strompreis entsprechen würde. Trotz hohen Investitionen und Kosten, die die Erneuerbaren Energien mit sich bringen, hält man an der Ökostrom-Strategie weiterhin fest. Zwar besteht bei RWE im Vergleich zu anderen Versorgern durchaus Nachholbedarf, doch der Anbieter ist gewillt, die Lücke zur Konkurrenz mit großen Schritten zu schließen.